►   zur Desktop-Version   ►

«Der Hobbit» und ein unerwarteter Quotenerfolg

Mit dem ersten Teil der Mittelerde-Prequelreihe stieß RTL II am Mittwochabend in florierende Quotengefilde vor.

Nachdem ProSieben vor dem Weihnachtsfest Peter Jacksons hoch gelobte «Die Herr der Ringe»-Trilogie noch einmal aus dem Archiv geholt hat, legte RTL II am Mittwochabend den Beginn der Mittelerde-Prequelreihe nach: Ab 20.15 Uhr zeigte der Privatsender «Der Hobbit – Eine unerwartete Reise» und feierte damit einen sensationellen Quotenerfolg. Martin Freeman, Ian McKellen und Co. wanderten in dem Fantasyepos zu einer Reichweite von 0,92 Millionen Umworbenen, was großartigen 10,8 Prozent Marktanteil glich.

Insgesamt wurden 1,54 Millionen Fantasyliebhaber gemessen. Dies entsprach einer Sehbeteiligung von famosen 5,7 Prozent. In der Zielgruppe holte sich RTL II mit der Big-Budget-Produktion den zweiten Rang im 20.15-Uhr-Slot und wurde nur von seinem großen Bruder RTL überschattet.

Auch kabel eins kam mit Filmware hervorragend an: Der Thriller «Doppelmord» bewegte 1,57 Millionen Menschen zum Einschalten, darunter befanden sich 0,55 Millionen Werberelevante. Mit starken 5,1 Prozent Marktanteil bei allen und sehr guten 5,9 Prozent in der Zielgruppe gab es für den Privatsender keinerlei Grund zur Klage. David Finchers «Sieben» folgte ab 22.30 Uhr mit tollen 4,7 Prozent insgesamt und akzeptablen 4,6 Prozent bei den Jüngeren.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
28.12.2017 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98041
Sidney Schering

super
schade

77 %
23 %

Artikel teilen


Tags

Der Hobbit Der Hobbit – Eine unerwartete Reise Die Herr der Ringe Doppelmord Eine unerwartete Reise Sieben

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter