►   zur Desktop-Version   ►

Filmcheck: «Sissi»

Der Filmklassiker, der eine immens erfolgreiche Trilogie und eine weihnachtliche TV-Tradition begründete, holt noch immer gute Quoten.

Sissi, die junge Kaiserin, die später Schicksalsjahre erleiden sollte – und die seit gefühlten Ewigkeiten fester Bestandteil des deutschen, weihnachtlichen Fernsehprogramms ist. Und das zumeist mit Erfolg – auch in den vergangenen paar Jahren: 2008 etwa bestückte Sat.1 die Primetime am Montag, den 15. Dezember, mit dem Filmklassiker. 4,12 Millionen Fernsehende schmachteten mit, darunter befanden sich 2,20 Millionen Umworbene. Dies mündete in tolle 13,3 Prozent bei allen und starke 16,7 Prozent in der Zielgruppe.

2009 rückte «Sissi» näher an die Weihnachtsfeierlichkeiten und lief erst am 23. Dezember zur besten Sendezeit. Dies schmälerte den Erfolg dezent: 3,77 Millionen TV-Nutzer, von denen 1,95 Millionen im kommerziell wichtigen Alter waren, führten zu sehr guten 11,7 beziehungsweise tollen 15,0 Prozent Marktanteil.

2010 fand «Sissi» bei Sat.1 nur durchwachsenen Zuspruch: Am 20. Dezember sprangen um 20.15 Uhr 2,48 Millionen Gesamtzuschauer und 1,32 Millionen Werberelevante heraus. Das entsprach mauen 7,2 und mäßigen 9,6 Prozent Marktanteil. Im Gegenprogramm brachte es «Der kleine Lord» im Ersten auf 15,0 beziehungsweise 12,4 Prozent. 2011 reichte die ProSiebenSat.1-Gruppe «Sissi» an kabel eins weiter, wo am Donnerstag, den 22. Dezember, eine Gesamtsehbeteiligung von 6,0 Prozent meilenweit über dem Senderschnitt lag. 7,6 Prozent glichen derweil einem sehr guten Ergebnis bei den Werberelevanten. Die Reichweiten beliefen sich ab 20.15 Uhr auf 1,96 respektive 0,99 Millionen. 2012 durfte «Sissi» wiederum am 1. Weihnachtstag ran – aber nur im Nachmittagsprogramm. Die Marktanteile stiegen auf 7,5 und 9,9 Prozent.

2013 gab es im Vollprogramm eine «Sissi»-Pause, dafür holte 2014 Das Erste den Kinoklassiker aus dem Archiv – und zwar ganz untypisch am 20. April. Die Sonntagnachmittagausstrahlung holte sehr gute 13,9 Prozent bei allen und tolle 8,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Auch 2015 diente «Sissi» als Frühlingsprogramm: Am Sonntag, den 24. Mai, wurden ab 14 Uhr jedoch nur passable 11,1 und sehr gute 8,0 Prozent erzielt. Da lief es am ersten Weihnachtstag 2015 schon deutlich besser: Um 17.30 Uhr kamen sehr gute 13,0 Prozent bei allen zusammen, unter den Jüngeren holten sich Romy Schneider und Karlheinz Böhm starke 10,3 Prozent.

Wer «Sissi» auch dieses Jahr sehen will, sollte am Heiligabend um 13.30 Uhr Das Erste einschalten!
20.12.2017 12:32 Uhr Kurz-URL: qmde.de/97861
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Der kleine Lord Sissi


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis