Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

ARD-«Morgenmagazin» zieht um

Die nächste Sendewoche wird für das ARD-«Morgenmagazin» eine besondere: Das Team zieht in ein neues Fernsehstudio um. Zudem bekommt das ARD-«Morgenmagazin» ein neues On-Air-Design.

Der 16. Oktober bringt eine neue Sendewoche für das ARD-«Morgenmagazin» mit sich – doch diese wird keine alltägliche sein. Denn die am 16. Oktober beginnende Sendewoche wird die erste sein, in der sich das ARD-«Morgenmagazin» aus dem Studio A in der Kölner Innenstadt meldet, welches der für das Format verantwortliche WDR als sein modernstes und effizientestes bezeichnet. Mit dem Tapetenwechsel geht auch ein Relaunch des On-Air-Designs einher.

Das ARD-«Morgenmagazin» soll dann mit neuem Logo und sonnigem Rundum-Panorama-Ausblick auf Köln "luftiger, transparenter und moderner" auftreten, wozu auch mehrere LED-Wände beitragen werden, die diverse Hintergrundbilder ermöglichen.

Redaktionsleiter Martin Höve kommentiert: "Es sind nur wenige Meter, die das alte B vom neuen A trennen. Aber zwischen den beiden liegen Welten .Das neue Studio spart erhebliche Kosten, ermöglicht aber eine hochwertigere und vielseitigere Bildsprache. Die Zuschauerinnen und Zuschauer des ARD-«Morgenmagazin»s können sich auf ein optisch frischeres Frühstücksfernsehen freuen. Ein nagelneu verpacktes «MoMa» also, mit bewährtem Inhalt: das Wichtigste am Morgen, verlässlich aufbereitet und von den vertrauten Moderatorengesichtern präsentiert."
13.10.2017 14:49 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96444
Sidney Schering

super
schade

94 %
6 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

MoMa Morgenmagazin


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis