Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Sky Atlantic hat Herz für eine lustige «SMILF»

Ende November bringt Sky Atlantic die neue US-Comedyserie «SMILF» ins deutsche Fernsehen.

Bei Sky Atlantic wartet man gar nicht erst auf die US-Reaktionen, sondern kommuniziert bereits jetzt einen Sendetermin für die demnächst startende Showtime-Comedyserie «SMILF». Das Format, das am 5. November seine Weltpremiere begeht, wird den Angaben des Bezahlsenders zufolge ab dem 24. November auch hierzulande über den Äther gehen. Sky Atlantic räumt für «SMILF» den Programmslot am Freitagabend um 20.15 Uhr frei. Insgesamt stehen acht Episoden auf dem Programmplan.

Die drehen sich um die alleinerziehende Mutter Bridgette Bird (Frankie Shaw), die in einem der Armenviertel Bostons lebt und sich redlich abmüht, mit Unterstützung ihrer Mutter (Rosie O'Donnell) ihrem zweijährigen Kind einen vorzeigbaren Lebensstandard zu ermöglichen. Doch als Frau Mitte 20 hofft Bridgette, dass es das ja nicht schon gewesen sein kann. Die ständigen Ratschläge ihres Umfelds, sie würde sich wohler fühlen, wenn sie halt einfach ein aktiveres Sexualleben hätte, sind ja auch leichter getätigt als befolgt. Denn wer lässt sich schon auf eine überarbeitete Frau mit Kind ein?

Hauptdarstellerin und Serienschöpferin Shaw lässt in das Format ihre eigenen Erfahrungen einfließen und übernimmt in Personalunion die Pflichten als Regisseurin sowie Drehbuchautorin. Shaw spielte zuvor unter anderem zwei Staffeln lang in «Blue Mountain State» mit sowie in der filmischen Sportlerbiografie «Stronger».
13.10.2017 11:21 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96436
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Blue Mountain State SMILF Stronger


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis