Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Wer kennt die neue «DSDS»-Jury?

Dieter Bohlen ist auch in der 15. Staffel der RTL-Musikshow dabei. Wer aber sind seine drei Kollegen?

Mehr zu «DSDS» bei Quotenmeter

  • 2015 und 2016 probierte man sich an Eventshows, die quotentechnisch ganz ordentlich liefen, inhaltlich aber nicht zu überzeugen wussten. Lesen Sie hier nochmal unsere Kritik zur damalsersten Eventshow aus dem April 2015
  • Im Januar dieses Jahres versuchte sich unser Redakteur Timo Nöthling an einer medienpsychologischen Einordung zu «DSDS». Lesen Sie hier nochmal seinen Bericht «Deutschland sucht den Superstar»: Warum schauen wir’s?
  • Der Recall kam diesmal mit geänderten Regeln daher - es wurde nämlich weiter gecasted. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Er hatte es dieses Jahr bis in den Dubai-Recall geschafft, im Fernsehen war er danach trotzdem nicht zu sehen: Henry, der Geisterkandidat
  • «DSDS» ist und bleibt erfolgreich. Kein Wunder, dass RTL die Castingshow auch 2018 im Programm haben wird.
RTL reagiert auf die sinkenden Quoten seiner Casting-Show «Deutschland sucht den Superstar»? Während der in der zurückliegenden Staffel vom Frühjahr wieder eingeführten Mottoshows waren die Marktanteile teils auf etwas mehr als 13 Prozent gesunken. Das Finale holte letztlich wieder bessere 18,3 Prozent. Jetzt sollen neue Gesichter für frischen Wind sorgen. Die Konstante bei den Juroren bleibt Dieter Bohlen, der seit Staffel eins Teil des Formats ist und auch 2018 sein Urteil abgeben darf. H.P. Baxxter (war zwei Staffeln lang dabei), Michelle und Shirin David (bekannt von YouTube) sind raus.

Ersetzt werden sie durch drei Namen, die nicht jedem auf Anhieb geläufig sein dürften. Carolin Niemczyk ist ein Beispiel dafür. Mehr Klarheit dürfte herrschen, wenn man nennt, in welcher Band sie aktiv ist. Niemczyk ist Sängerin von Glasperlenspiel, die unter anderem mit “Geiles Leben” einen Top-Chart-Hit hatten. Neben Niemczyk wird auch Mousse T. sitzen. Dieser war Ende der 90er in aller Munde, weil er “Sex Bomb” für Tom Jones schrieb und damit gewaltig abräumte.

Auf Stuhl vier sitzt eine Musical- und Schlagersängerin namens Ella Endlich. Produziert wird auch die neue Staffel wieder von UFA Show & Factual. Die Produktion der Casting-Folgen startet jetzt am Wochenende in Frankfurt. Zu sehen sind die Ausgaben ab Januar. Im Mai wird der neue "Superstar" dann feststehen.
12.10.2017 07:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96401
Manuel Weis

super
schade

60 %
40 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Deutschland sucht den Superstar


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis