Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Mit Anke Engelke an Bord: Erste Klappe für «Deutschland '86» ist gefallen

Die Dreharbeiten zur vorab bereits viel diskutierten Fortsetzung von «Deutschland '83» haben begonnen.

«Deutschland '86» wird eines der Serien-Highlights 2018. Ich freue mich sehr, dass die Zuschauer in Deutschland diese herausragende Serie exklusiv bei Amazon Prime Video sehen können, wo Inhalte überall, jederzeit, werbefrei und in HD-Qualität verfügbar sind.
Dr. Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Video Deutschland
Nach dem großen Kritiker- und Publikumserfolg von «Deutschland '83» im Ausland schien es offensichtlich, dass die aufwändige Produktion von UFA Fiction fortgeführt wird – nach den enttäuschenden Quoten im eigenen Land kam es in der deutschen Branche jedoch zu einer kurzen, intensiven Phase der Unschlüssigkeit. Letzten Endes wurde eine zweite Staffel der Historienserie dank Amazon Prime Video ermöglicht, wo sie 2018 in Deutschland, Österreich, Indien und Japan exklusiv Premiere feiern wird. Seit dieser Ankündigung ist bereits wieder etwas Zeit vergangen, nun aber gibt «Deutschland '86» ein neues Lebenszeichen von sich.

Wie Amazon mitteilt, ist kürzlich die erste Klappe für die zehnteilige Season gefallen. Gedreht wird zunächst in Südafrika, wenn der Dreh in Kapstadt beendet ist, wird die Produktion weiter nach Berlin ziehen. Dort wird das Team von «Deutschland '86» bis Anfang Dezember tätig sein. Zum Ensemble gehören neben den «Deutschland '83»-Rückkehrern Jonas Nay, Maria Schrader und Sylvester Groth die Neuzugänge Anke Engelke, Fritzi Haberlandt («Timm Thaler»), Lavinia Wilson («Schoßgebete») und Florence Kasumba («The First Avenger: Civil War»). Die Serienschöpfer Jörg Winger und Anna Winger sind erneut hinter den Kulissen tätig. Neben Sebastian Werninger und Ulrike Leibfried dienen sie als ausführende Produzenten.

Die Kamera führen Matthias Fleischer («Heidi») und Kristian Leschner («4 Könige»), als Regisseure sind Florian Cossen («Das Lied in mir») sowie Arne Feldhusen («Stromberg») beteiligt. Anna Winger und Jörg Winger, kommentieren: "Wir freuen uns riesig, die Serie zurückzubringen. Dieses Mal schicken wir unsere ostdeutschen Helden weit in die Welt hinaus. Es ist 1986. Ihre Heimat ist dem Untergang nah - die Uhr tickt. Die sozialistische Führung versucht, das Land mit Experimenten in mafiösem Kapitalismus zu retten - mit dramatischen Auswirkungen auf das Leben unserer Agenten."
13.09.2017 12:53 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95787
Sidney Schering

super
schade

86 %
14 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

4 Könige Civil War Das Lied in mir Deutschland '83 Deutschland '86 Heidi Schoßgebete Stromberg The First Avenger The First Avenger: Civil War Timm Thaler


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis