Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«Doppelpass»: Mehr Sendezeit & Studio-Tribünen ab Herbst

Der «CHECK24 Doppelpass» werkelt eifrig an Inhalt und Set. Neben Tribünenansätzen, um die Sport1 das Studio ab Herbst erweitert, erhält der Talk mehr Sendezeit und einen Schiri-Experten.

So startet der «Doppelpass» in die neue Saison

Zum DFB-Pokal-Wochenende und vor dem Bundesliga-Saisonstart befasst sich die Talk-Runde um Thomas Helmer am 13. August ab 11 Uhr unter anderem mit dem "Video-Assistant" und den neuerlichen Exzessen auf dem Transfermarkt. Gastieren werden neben DFB-Chefinstruktor Hellmut Krug auch Eintracht Frankfurt-Sportvorstand Fredi Bobic, Andreas Rettig, der kaufmännische Geschäftsleiter des FC St. Pauli und Jan Christian Müller von der Frankfurter Rundschau.
Die Bundesliga-Saison 2017/2018 steht in ihren Startlöchern und verschiedenste Fernsehsender bringen sich schon jetzt dafür in Position. Mit den neuen Mitbewerbern «100% Bundesliga» und «Wontorra - Der Fußball-Talk» kämpfen ab der kommenden Saison neben «Sky 90» und dem frisch umbenannten «CHECK24 Doppelpass» gleich vier Fußball-Talks um die Gunst der Zuschauer. Um weiter das beliebteste der vier Formate zu stellen, nimmt Sport1 an seiner Flagschiff-Sendung schon ab dem «Doppelpass»-Saisonstart am 13. August einige Änderungen vor.

Schon ab Sonntag wird der «CHECK24 Doppelpass» seine Sendezeit um eine halbe Stunde verlängern. Während der Talk früher von 11 bis 13 Uhr aus dem Hilton Munich Airport Hotel sendete, laufen die neuen Ausgaben ab sofort jeweils bis 13.30 Uhr. Neben den Sport1-Experten Marcel Reif und Thomas Strunz und Co-Moderatorin Ruth Hofmann, wird ab kommender Saison auch der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Bernd Heynemann als Schiedsrichter-Experte zum festen Inventar des Formats gehören.

Weiter kann der «CHECK24 Doppelpass» am Sonntagmittag auf Highlight-Bilder des Bundesliga-Spieltags bauen. Eine Stadion-Atmosphäre soll schließlich ab Herbst entstehen, wenn das Studio des Thomas Helmer-Talks um zwei Tribunenansätze ergänzt werden soll. Social Media-Liebhaber haben übrigens schon ab dem 13. August die Möglichkeit, den «Doppelpass» auch komplett über Facebook Live zu verfolgen.

Einschränken muss sich die Sport1-Sendung hinsichtlich seiner Gäste. Seit Beginn des Formats ist es beim «Doppelpass» gute Tradition, sich wöchentlich Sportjournalisten ins Format einzuladen. Sky sicherte sich die Auftritte von insgesamt zehn Journalisten jedoch vor Saisonstart exklusiv, weshalb alle weiteren Sender künftig auf sie verzichten müssen. Zu den Sport-Journalisten, die Sky verpflichtete, zählen Rafael Buschmann (Der Spiegel), Henning Feindt (stv. Chefredakteur Sport-Bild), Frank Hellmann (freier Journalist, u.a. Frankfurter Rundschau), Tobias Holtkamp (Digitalchef Sporttotal AG und Fußball-Kolumnist), Freddie Röckenhaus (Süddeutsche Zeitung), Philipp Selldorf (Süddeutsche Zeitung), Carli Underberg (stv. Sportchef Bild), Lucas Vogelsang (Autor, Die Welt, Podcast „Fußball MML“), Lars Wallrodt (Fußball-Chef Die Welt) und Julien Wolff (Die Welt). Je zwei der genannten Sportjournalisten werden sich künftig jeden Sonntag der Talk-Runde um Jörg Wontorra bei Sky Sport News HD anschließen.
11.08.2017 12:39 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95053
Timo Nöthling

super
schade

65 %
35 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

100% Bundesliga CHECK24 Doppelpass Der Fußball-Talk Doppelpass Sky 90 Wontorra Wontorra - Der Fußball-Talk


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis