►   zur Desktop-Version   ►
Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von

DAZN, was ist das?

Mit DAZN hat sich eine Streaming-Plattform erstmals Rechte an der Champions League in Deutschland geholt. Wir stellen das vergangenen August gestartete Angebot vor.

Der im August 2016 gestartete Streaming-Dienst DAZN hat ein zweites wichtiges Rechtepaket an Land gezogen. Nach dem Erwerb der Premier League-Rechte vor über einem Jahr hat die zur Perform Group gehörende Plattform nun Rechte an der UEFA Champions League als Sublizenz ab der Saison 18/19 und bis 20/21 erworben. Welche Spiele genau in der Vereinbarung zwischen Sky und DAZN enthalten sind, ist noch nicht klar.

Wie bekomme ich DAZN?


Für bisher knapp zehn Euro im Monat ist DAZN abonnierbar, gekündigt werden – wie auch bei Netflix – jeden Monat. DAZN ist (fast) ausschließlich über’s Internet zu sehen. Als OTT-Plattform verbreitet es seine Inhalte auf fast alle Geräte, darunter alle gängigen Handy-Betriebssysteme, den Chromecast, den FireTV oder die PS4. Nicht alle Geräte bieten dabei aber die beste Bildqualität. In der Regel ist neuere Hardware erforderlich, um wirklich höchsten Sehgenuss zu erhalten. Nutzer können sich auf bis zu sechs Geräten anmelden und zwei gleichzeitig nutzen.

Wie sieht das DAZN-Konzept aus?


Bei den Übertragungen kocht DAZN bis dato noch auf Sparflamme. Der Dienst begleitet Fußballspiele mit zwischen einem und drei Kommentatoren. Bei wichtigen Spielen gibt es neben dem normalen Reporter auch noch einen Experten und einen Moderator aus dem Off, der Vor- und Nachberichte sowie die Halbzeitpause übernimmt. Zu sehen ist dieser aber nicht. Vereinzelt schickt DAZN zudem einen Reporter zu Spielen der Premier League. Dessen Interviews werden aber nicht live gesendet, sondern mit Zeitverzögerung überspielt und dann meist auf den Social-Media-Kanälen verwertet. In einem nun kommenden Schritt will DAZN seine Reporter auch vermehrt direkt in die Stadien schicken, erklärte Chefredakteur Michael Bracher in einem am vergangenen Wochenende veröffentlichten Quotenmeter.de-Interview. Für die nähere Zukunft kündigte er zudem kürzlich im kicker häufigere Konferenzschaltungen an und erklärte: Auch nach dem Erhalt von größeren Fußballrechten, wie jetzt der Champions League, will man im Kern mit seinem bisherigen Team weitermachen.

Wer arbeitet für DAZN?


Im Bereich Fußball hat sich DAZN die Dienste von Marco Hagemann gesichert, der für RTL auch die deutsche Nationalmannschaft begleitet. Darüber hinaus kommentiert dort eine Vielzahl von Stimmen, die man auch von Sport1 kennt: Uwe Morawe (Foto), Carsten Fuß, Tobi Fischbeck, Alex Schlüter oder Christoph Fetzer. Aber auch ganz junge Talente gehören der Kommentatoren-Riege an: Uli Hebel oder Robert Hunke.

Wie zuverlässig läuft DAZN?


Nach erheblichen Problemen im vergangenen Herbst, teils mit totalen Black-Outs, ist DAZN inzwischen deutlich zuverlässiger geworden. Selbst bei größerem Nutzer-Ansturm halten die Server. Dennoch ergab eine vor Kurzem von Quotenmeter.de bei Twitter durchgeführte Umfrage, dass die Mehrheit der Teilnehmer mit der technischen Übertragungsqualität unzufrieden sind.

Was bietet DAZN sonst noch?


DAZN zeigt alle Spiele der englischen Premier League, der spanischen La Liga, viele Matches der Ligue1, der Serie A und ausgewählten Fußball aus Holland, der Türkei und Serbien. Abseits des Fußballs zeigt man alle vier großen US-Sportarten, also NBA, NFL, NHL und MLB. Darts ist ein weiterer Eckpfeiler des Programms, genauso wie Damen-Tennis (WTA). Ab Ende Juli wird DAZN immer 40 Minuten nach Spielschluss Clips der Bundesliga und 2. Bundesliga zeigen können. Das tat man auch bisher schon – über eine Kooperation mit Axel Springer und BILD. Künftig produziert man diese Inhalte aber selbst.

Lesen Sie dazu auch: Launch-Event von DAZN im August 2016 über den Dächern Münchens
13.06.2017 11:53 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93725
Manuel Weis

super
schade

72 %
28 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Champions League DAZN

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis