Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«Prison Break» fällt unter den Senderschnitt

Die Fox-Serie wird für RTL II wohl kein Hit mehr werden - dabei war sie am Samstag sogar noch das stärkste Glied an einem durch und durch schwachen Serienabend. Probleme hatte aber auch ProSieben...

Und so läuft «Prison Break» in den USA

3,79 Millionen US-Zuseher ab zwei Jahren verfolgten die erste Folge bei FOX. Das sind immerhin rund eine halbe Million mehr als 2009 beim bisherigen Finale – aber eben auch keine Mega-Werte, wie sie FOX wohl gerne gehabt hätte. Folge zwei erreichte in dieser Woche noch 3,21 Millionen Zuseher und vier Prozent.

Mit 5,9 Prozent Marktanteil war den neuen Folgen von «Prison Break» vergangene Woche Samstag ein ordentlicher, wenngleich recht glanzloser Start bei RTL II gelungen. Die zweite Episode, die der Sender in dieser Woche zeigte, kam nicht ohne erste Einbußen daher. Sie unterhielt im Schnitt 0,74 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was mit schwachen 2,5 Prozent am Gesamtmarkt einherging. Vergangene Woche hatten noch 0,86 Millionen Zuschauer eingeschaltet. 0,41 Millionen stammten in dieser Woche übrigens aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen, womit die Serie hier auf 4,6 Prozent gelangte. Der Senderschnitt wurde damit eindeutig unterboten, im Vorwochenvergleich gingen der Produktion ganze 1,3 Prozentpunkte verloren.

Eindeutig unterdurchschnittlich lief zudem eine weitere Doppelfolge von «The Last Ship», die nicht über 2,8 Prozent und 3,2 Prozent der Umworbenen hinauskam. Insgesamt kletterten die Reichweiten auf 0,60 Millionen und 0,62 Millionen Zuschauer, was mit maximal 2,4 Prozent bei allen einherging. Die erste Wiederholung von «The Walking Dead» unterhielt ab 22.50 Uhr schließlich nur richtig miese 2,1 Prozent der Umworbenen. Immerhin wusste sich eine zweite Folge danach auf etwas erfreulichere 3,9 Prozent bei 0,34 Millionen Gesamtzuschauern zu steigern.

Ebenfalls recht glanzlos zeigte sich am Abend ProSieben, das mit «Star Trek: Into Darkness» ab 20.15 Uhr nicht über 1,48 Millionen Zuschauer und 8,6 Prozent der Umworbenen hinauskam. Immerhin beim Gesamtpublikum sah es mit 5,2 Prozent ganz passabel aus. «World Invasion: Battle Los Angeles» musste danach zwar Reichweiten-Einbußen auf 1,05 Millionen hinnehmen, konnte den Marktanteil aber immerhin leicht auf 9,5 Prozent steigern.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.04.2017 09:13 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92519
David Grzeschik

super
schade

25 %
75 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Battle Los Angeles Into Darkness Prison Break Star Trek Star Trek: Into Darkness The Last Ship The Walking Dead World Invasion World Invasion: Battle Los Angeles


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis