Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Biathlon startet glamourös ins Final-Wochenende

Bevor sich der König des Wintersports in seine Sommerpause verabschiedet, bescherte er dem Ersten noch einmal richtig tolle Werte. Herausragend lief am Vorabend natürlich auch wieder die Bundesliga.

Der Frühling klopfte in dieser Woche bereits vorsichtig an die mitteleuropäischen Haustüren, was für Wintersport-Fans zumeist ein untrübliches Zeichen dafür ist, dass ihre große Zeit allmählich wieder zur Neige geht. Der Biathlon-Weltcup etwa endet bereits an diesem Sonntag und ging aus Sicht der Einschaltquoten kurz vor seinem Finale nochmal richtig in die Vollen: Bereits um 12:45 Uhr gelangte die Verfolgung der Damen auf herausragende 3,73 Millionen Zuschauer sowie 29,0 Prozent Marktanteil, bevor dann ab 15 Uhr die Herren auf 3,86 Millionen und 23,8 Prozent kamen. Auch bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief es am Nachmittag mit 11,0 Prozent bei 0,54 Millionen einmal mehr hervorragend.

Zwischen 15:45 Uhr und 18:10 Uhr versuchte dann Das Erste, das Nadelöhr zwischen Biathlon und Fußball mit allerlei weiterem Wintersport zu füllen - etwa Skifliegen oder Skilanglauf. Mit Reichweiten zwischen 2,46 und 3,05 Millionen sowie Marktanteilen zwischen 13,8 und 17,3 Prozent lief es hier auch noch durchweg überzeugend, während bei den 14- bis 49-Jährigen zumindest der Langlauf-Massenstart der Damen mit nur 5,4 Prozent kleinere Probleme hatte - während hier ansonsten auch solide 6,6 Prozent bis starke 8,2 Prozent verbucht wurden.

Und dann lief ja um 18:30 Uhr mit der «Sportschau» zum 25. Bundesliga-Spieltag noch ein echtes Highlight, das mit 22,7 Prozent Gesamt-Marktanteil bei 5,66 Millionen standesgemäß ebenso zu überzeugen wusste wie bei den Jüngeren, bei denen 18,3 Prozent auf dem Papier standen. Da überdies «Klein gegen Groß» dafür Sorge trug, dass auch am Abend noch eine große Menge von Menschen dem Sender die Stange hielten, war er letztlich mit 17,0 Prozent deutlicher Tagessieger vor dem ZDF, das über den gesamten Tag verteilt mit 10,7 Prozent auf Position zwei rangierte. Auch mit einem Tages-Durchschnittswert von 9,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kann Das Erste sehr zufrieden sein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
19.03.2017 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91924
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Klein gegen Groß Sportschau


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis