Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

RTL-Box-Stimme geht zur «Lokalzeit»

Noch diese Woche hat Stefan Fuckert seinen ersten Einsatz als Moderator des Info-Magazins.

Senderwechsel: Stefan Fuckert, der seit zwei Jahren als Kommentator bei den (wenigen) großen Boxkämpfen von RTL im Einsatz war, wird sich künftig sein Geld als Moderator der WDR-«Lokalzeit» für Südwestfalen verdienen. "Ich möchte für unsere treuen Zuschauer ein authentisches Gesicht sein. Ein Moderator, der aus der Region kommt, die Mentalität kennt, schätzt und versteht, weil er selbst ein Südwestfale ist“, sagte Fuckert über seine neue Aufgabe, die er am 16. März antreten wird.

Fuckert war in den Jahren zuvor schon für 1Live und den WDR im Einsatz, erlangte zuletzt aber größere Bekanntheit als Kommentator im Sport-Bereich von RTL, wo er unter anderem Fußball und Boxen machte. Gegenüber Quotenmeter.de erklärte, dass Fuckert auch weiterhin bei Boxen und Fußball von RTL und RTL Nitro eingesetzt wird und auch für infoNetwork weiter redaktionell tätig sein wird.

Beate Schmies, Leiterin des WDR-Studios Siegen: "Ich freue mich, dass wir nach den beiden Sauerländerinnen Michaela Padberg und Anne Willmes nun wieder ein Talent aus unserer Region fördern können. Mit Stefan Fuckert moderiert erstmals ein Siegener die «Lokalzeit»."
14.03.2017 11:29 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91814
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Lokalzeit


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis