►   zur Desktop-Version   ►

Aus für «Hand of God»

Ron Perlmans Gottesmission läuft aus: Die Amazon-Serie «Hand of God» wird bereits mit Staffel zwei beendet.

Erst kürzlich machte Netflix bekannt, sein Familien-Thrillerdrama «Bloodline» nach Staffel drei nicht mehr fortzusetzen. Solche expliziten Absetzungen sind in der noch vergleichsweise jungen Welt der Streaming-Exklusivserien bislang rar gesät – doch wie heißt es so schön: Ein Zwilling kommt selten allein. Und so äußert sich nun auch Amazon über das definitive Ende einer seiner Serien.

Laut Informationen von 'The Hollywood Reporter' wird die Mysteryserie «Hand of God» keine dritte Staffel erhalten. Diese Ankündigung erfolgt noch vor der Premiere von Season zwei. Diese ist für 2017 geplant. Vergangene Amazon-Serien, die bereits beendet wurden, sind unter anderem «Alpha House» und «Mad Dogs».

Die von «World War Z»- und «Ein Quantum Trost»-Regisseur Marc Forster sowie «Burn Notice»-Macher Ben Watkins verantwortete Serie «Hand of God» handelt von einem Richter (Ron Perlman), der ein exzessives Leben führt und glaubt, Botschaften von Gott zu erhalten, die ihn dazu verleiten, die Welt von der Sünde zu befreien.
16.09.2016 11:16 Uhr Kurz-URL: qmde.de/88151
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alpha House Bloodline Burn Notice Ein Quantum Trost Hand of God Mad Dogs World War Z

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis