►   zur Desktop-Version   ►

College-Basketball schwächt CBS beim älteren Publikum…

… kam dafür aber bei den 18- bis 49-Jährigen prächtig an. Bei ABC verbesserten sich indes «Last Man Standing» und «Dr. Ken» deutlich gegenüber der Vorwoche.

US-Quoten-Übersicht

  1. ABC: 6,08 Mio. (4%, 18-49)
  2. CBS: 5,69 Mio. (6%, 18-49)
  3. NBC: 4,32 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 3,80 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 0,59 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Mit seinem gewöhnlichen Freitags-Line-Up hatte CBS in den vergangenen Wochen zweifelsohne mehr Zuschauer, als mit College-Basketball. Denn das NCAA Tournament versammelte zwischen 20 und 23 Uhr 4,81 bis sieben Millionen Zuschauer. Gerade «Blue Bloods» kommt aber auf dem 22-Uhr-Slot mit Premieren gerne mal in den zweistelligen Millionenbereich. Dafür lief es bei den umworbenen 18- bis 49-Jährigen durchaus besser als sonst: Fünf bis sieben Prozent wurden hier gemessen. Letzterer Wert wurde übrigens in der 21-Uhr-Stunde eingefahren, was den Primetime-Sieg bedeutete. ABCs «Shark Tank», das normalerweise bei den Jüngeren abräumt, musste sich zeitgleich mit fünf Prozent bei 6,25 Millionen Zuschauern begnügen.

Bei ABC freute man sich dennoch über das schwächere Abschneiden von CBS bei allen Fernsehenden zur besten Sendezeit. So kletterte das Staffelfinale von «Last Man Standing» binnen Wochenfrist von 6,41 auf 7,10 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren, «Dr. Ken» schaffte es danach von 4,72 Millionen auf 5,47 Millionen. Zu diesem Zeitpunkt verharrte CBS bei einer Reichweite unter fünf Millionen.

Stabil blieb «Caught on Camera with Nick Cannon» bei NBC, das eine Quote von drei Prozent erzielte. 3,68 Millionen schauten zu. «Grimm» blieb bei diesem Zielgruppen-Marktanteil hängen, baute die Sehbeteiligung jedoch immerhin auf 4,19 Millionen aus. Die «Dateline» bleibt weiterhin der Anker am Freitagabend bei NBC und brachte dem Network bei einer Reichweite in Höhe von 5,09 Millionen vier Prozent Marktanteil ein.

Bei The CW rächte es sich, dass ausschließlich Wiederholungen von «The Vampire Diaries» und «The Originals» zu sehen waren, da mehr als 0,72 beziehungsweise 1,07 Millionen Zuseher damit nicht begeistert werden konnten. Die dazugehörigen Marktanteile betrugen jeweils ein Prozent. FOX‘ «Sleepy Hollow» stagnierte um 20 Uhr bei drei Prozent Marktanteil, die Gesamtreichweite belief sich auf 2,81 Millionen. «Second Chance» zog es im Anschluss daran erneut unter die Zwei-Millionenmarke. Lediglich 1,98 Millionen Amerikaner blieben dem Format treu, was in miese zwei Prozent Marktanteil mündete.
19.03.2016 19:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/84457
Daniel Sallhoff  •  Quelle: tvbythenumbers.com

super
schade


Artikel teilen


Tags

Blue Bloods Caught on Camera with Nick Cannon Dateline Dr. Ken Grimm Last Man Standing Second Chance Shark Tank Sleepy Hollow The Originals The Vampire Diaries

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
avantasia
19.03.2016 19:20 Uhr 1
Es handelt sich um College-Basketball nicht Football
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter