►   zur Desktop-Version   ►

«Mad Max: Fury Road» mischt die Golden Globes auf

Die Nominierungen für die 73. Golden Globes stehen fest. Im Film-Bereich macht sich unter anderem «Mad Max: Fury Road» Hoffnungen, im TV-Bereich sorgen weiter VoD-Plattformen für frischen Wind.

Seite 1

Golden-Globe- und Oscar-Fahrplan 2015/2016

  • 21. Dezember: Mitglieder der Hollywood Foreign Press Association erhalten ihre Stimmzettel
  • 30. Dezember: Oscar-Nominierungsphase beginnt
  • 8. Januar: Oscar-Nominierungsphase endet
  • 10. Januar: Verleihung der 73. Golden Globes
  • 14. Januar: Oscar-Nominierungen werden verlesen
  • 12. Februar: Wahl der Oscar-Gewinner beginnt
  • 23. Februar: Wahl der Oscar-Gewinner endet
  • 28. Februar: 88. Verleihung der Academy Awards
Am Donnerstagnachmittag blickte die Film- und Fernsehbranche wieder auf das Beverly Hilton Hotel in Los Angeles: Die Hollywood Foreign Press Association gab bekannt, welche Filme und Serien für die 73. Golden Globe Awards nominiert sind. Besonders gebannt wurden die Nominierungen in den Kino-Kategorien erwartet, immerhin gelten diese als berühmter, wenngleich längst nicht hundertprozentig zuverlässiger Indikator für die demnächst anstehende Vorauswahl für den Academy Award. So zementiert das Action-Feuerwerk «Mad Max: Fury Road» seinen Status als seriöser Award-Kandidat, zudem wirft Quentin Tarantinos Western-Kammerspiel «The Hateful Eight» mit drei Nominierungen seinen Schatten voraus. Große Favoriten sind aber auch das Journalisten-Drama «Spotlight» und das Weltraumabenteuer «Der Marsianer – Rettet Mark Watney».

Große Überraschungen gibt es in Form der zahlreichen Nominierungen für den Geheimtipp «Room» sowie durch die Beachtung der Agenten-Persiflage «Spy – Susan Cooper Undercover». Im TV-Segment bleibt derweil Netflix einer der wichtigsten Player: 16 Nominierungen konnte die Video-on-Demand-Plattform für sich verbuchen, womit sie den Networks ordentlich Konkurrenz macht. Amazon brachte es immerhin auf fünf Nennungen.

Die Verleihung der Globes findet am 10. Januar 2016 statt. Die von Dick Clark Productions verantwortete Galashow wird von Ricky Gervais moderiert.

Nachfolgend findet ihr alle Kino-Nominierungen:

Bester Film (Drama):


«The Revenant»
«Spotlight»
«Mad Max: Fury Road»
«Carol»
«Room»

Bester Film (Komödie oder Musical):


«Dating Queen»
«Spy – Susan Cooper Undercover»
«Der Marsianer – Rettet Mark Watney»
«The Big Short»
«Joy – Alles außer gewöhnlich»

Beste Hauptdarstellerin (Drama):


Cate Blanchett, «Carol»
Brie Larson, «Room»
Rooney Mara, «Carol»
Saoirse Ronan, «Brooklyn»
Alicia Vikander, «The Danish Girl»

Bester Hauptdarsteller (Drama):


Bryan Cranston, «Trumbo»
Leonardo DiCaprio, «The Revenant – Der Rückkehrer»
Eddie Redmayne, «The Danish Girl»
Will Smith, «Concussion»
Michael Fassbender, «Steve Jobs»

Beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical):


Jennifer Lawrence, «Joy – Alles außer gewöhnlich»
Melissa McCarthy, «Spy – Susan Cooper undercover»
Amy Schumer, «Dating Queen»
Lily Tomlin, «Grandma»
Maggie Smith, «The Lady in the Van»

Bester Hauptdarsteller (Komödie oder Musical):


Christian Bale, «The Big Short»
Steve Carell, «The Big Short»
Matt Damon, «Der Marsianer – Rettet Mark Watney»
Mark Ruffalo, «Infinitely Polar Bear»

Beste Regie:


Tom McCarthy, «Spotlight»
Ridley Scott, «Der Marsianer – Rettet Mark Watney»
George Miller, «Mad Max: Fury Road»
Alejandro González Iñárritu, «The Revenant – Der Rückkehrer»
Todd Haynes, «Carol»

Beste Nebendarstellerin:


Jane Fonda, «Youth»
Jennifer Jason Leigh, «The Hateful Eight»
Helen Mirren, «Trumbo»
Alicia Vikander, «Ex_Machina»
Kate Winslet, «Steve Jobs»

Bester Nebendarsteller:


Paul Dano, «Love & Mercy»
Idris Elba, «Beasts of No Nation»
Michael Shannon, «99 Homes»
Sylvester Stallone, «Creed»
Mark Rylance, «Bride of Spies – Der Unterhändler»

Bestes Drehbuch:


Quentin Tarantino, «The Hateful Eight»
Charles Randolph und Adam McKay, «The Big Short»
Aaron Sorkin, «Steve Jobs»
Emma Donoghue, «Room»
Tom McCarthy und Josh Singer, «Spotlight»

Beste Musik:


Daniel Pemberton, «Steve Jobs»
Ennio Morricone, «The Hateful Eight»
Carter Burwell, «Carol»
Alexandre Desplat, «The Danish Girl»
Ryuichi Sakamoto und Alva Noto, «The Revenant – Der Rückkehrer»

Bester fremdsprachiger Film:


«The Club»
«Das brandneue Testament»
«Mustang»
«Die Kinder des Fechters»
«Son of Saul»

Bester Originalsong:


„Love Me Like You Do“, «Fifty Shades of Grey»
„One Kind Of Love“, «Love & Mercy»
„See You Again“, «Fast & Furious 7»
„Simple Song #3“, «Youth»
„Writing's on the Wall“, «SPECTRE»

Bester Animationsfilm:


«Alles steht Kopf»
«Anomalisa»
«Arlo & Spot»
«Die Peanuts – Der Film»
«Shaun das Schaf – Der Film»

Auf der nächsten Seite folgt unsere Übersicht aller TV-Nominierungen
weiter »
10.12.2015 15:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/82536
Sidney Schering und Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

99 Homes Alles außer gewöhnlich Alles steht Kopf American Crime American Horror Story American Horror Story: Hotel Anomalisa Arlo & Spot Beasts of No Nation Bessie Better Call Saul Bloodline Blunt Talk Bride of Spies Bride of Spies – Der Unterhändler

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter