►   zur Desktop-Version   ►

Channing Tatums «Gambit» steht ohne Regisseur da

Das «X-Men»-Spin-off mit «Magic Mike XXL»-Star Channing Tatum muss sich einen neuen Regisseur suchen!

Channing Tatum in der Quotenmeter.de-Kritik

Das seit einiger Zeit angekündigte Channing-Tatum-Projekt «Gambit» befindet sich in Schwierigkeiten. Wie der US-Branchenblog 'Deadline Hollywood' mitteilt, ist nämlich der bisher angedachte Regisseur abgesprungen. Ursprünglich wurde Rupert Wyatt, der Kopf hinter «Planet der Affen – Prevolution», angeheuert, um den «X-Men»-Ableger auf den Weg zu bringen. Der Grund dafür sind die in der Traumfabrik viel zitierten Terminschwierigkeiten. Wyatt erklärt:

„Ich habe mich sehr darauf gefreut, mit meinem Freund Channing und dem Fox-Team zusammenzuarbeiten, doch leider ist es durch eine Verschiebung des Drehstarts zu einem Konflikt mit einem anderen Film gekommen.“ Der Regisseur führt fort: „Ich danke Fox für die Möglichkeit, die sie mir geboten haben, und ich bin mir sicher, dass «Gambit» ein großartiger Film wird.“

Der Drehstart zur Fox-Produktion war bis vor kurzem für November dieses Jahres vorgesehen, kürzlich plante das Studio jedoch um. Seither ist ein Produktionsbeginn im März 2016 anberaumt. Zu Tatums kommenden Projekten zählen Quentin Tarantinos «The Hateful Eight» sowie der neue Coen-Brüder-Film «Hail, Caeser!».
17.09.2015 12:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/80838
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gambit Hail Caeser! Planet der Affen Planet der Affen – Prevolution Prevolution The Hateful Eight X-Men

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter