►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben dreht nachts auf

«Machete» bescherte den Münchnern zur Geisterstunde richtig starke Werte. Aber auch über den Vorlauf braucht man sich nicht zu beklagen.

Stetig gesteigert hat sich der Privatsender ProSieben am Sonntagabend. Zu Beginn der Primetime landete der werbefinanzierte Kanal noch bei 13,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt holte die Ausstrahlung von «Unstoppable – Außer Kontrolle» 2,40 Millionen Menschen vor die Mattscheiben. Somit lag die rote Sieben insgesamt vor RTLs «The Lucky One», in der Zielgruppe gab es jedoch ein Remis.

Nach 22.15 Uhr legte ProSieben aber zu und hatte somit das bessere Ende für sich. 1,81 Millionen Menschen ließen sich von «John Rambo» unterhalten, was dem von Wolfgang Link geführten Kanal im Schnitt 15,1 Prozent Marktanteil einbrachte. Ab 23.55 Uhr stiegen die Quoten noch weiter. Bis 1.50 Uhr stand dann «Machete» auf dem Programm: Ermittelt wurden nun gar starke 17,1 Prozent Marktanteil.

Im Tagesvergleich hatten die Münchner letztlich die Nase recht klar vor RTL. Dort wurden lediglich 10,9 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen gemessen – kein rühmliches Ergebnis. Somit reichten ProSieben 12,1 Prozent zum Tagessieg. Auf Platz drei landete übrigens Das Erste mit tollen 8,9 Prozent beim jungen Volk.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.06.2015 09:25 Uhr Kurz-URL: qmde.de/78857
Manuel Weis

super
schade

75 %
25 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Außer Kontrolle John Rambo Machete The Lucky One Unstoppable Unstoppable – Außer Kontrolle

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis