►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben erfolgreich mit Free-TV-Premieren

Mit «Darkest Hour» und «Chronicles» lockte der Sender viele Zuschauer an und übersprang in der Zielgruppe den eigenen Zuschauerschnitt.

Fortsetzung mit Hindernissen

Bekanntermaßen haben Politiker und Ankündigungen zur Fortsetzung eines Films eines gemeinsam: Man darf ihnen nicht trauen. So steht ein zweiter «Chronicle»-Film seit langem zur Diskussion, die Beteiligung von Regisseur Josh Trank war aber zunächst unklar. Später kündigten er und Autor Max Landis ein Sequel an, zerstritten sich dann aber mit dem Studio. Erst im April 2014 wurde mit Jack Stanley schließlich ein neuer Autor verpflichtet – vorerst.
Zu Beginn des Wochenendes programmierte ProSieben zur besten Sendezeit gleich zwei Free-TV-Premieren. Ab 20.15 Uhr flimmerte mit «Darkest Hour» ein von der Kritik bemängelter und beim Kinopublikum nicht übermäßig erfolgreicher Film über die Fernsehbildschirme, dessen außergewöhnlichste Eigenheit darin besteht, eine in diesen Tagen schwer denkbare US-amerikanisch-russische Koproduktion zu sein. Im direkten Anschluss strahlte ProSieben «Chronicle – Wozu bist du fähig?» aus, das 2012 sowohl hinsichtlich qualitativer Maßstäbe zu überzeugen wusste, als auch ein sehr gutes Einspielergebnis vorweisen konnte. Für ProSieben machte sich am 16. Mai die Programmierung beider Filme bezahlt.

Zum Start der Primetime sprach «Darkest Hour» 1,81 Millionen und 6,4 Prozent der Fernsehenden ab drei Jahren an. Aus den Reihen der Werberelevanten, die für ProSieben die größere Relevanz besitzen, schalteten 1,21 Millionen ein, die gute 12,7 Prozent bedeuteten. Der Senderschnitt im Bereich der 14- bis 49-Jährigen lag im vergangenen Monat bei 11,0 Prozent und wurde damit klar übertroffen.

Werte oberhalb dieser Marke erreichte auch «Chronicle». Ab kurz nach 22.00 Uhr fanden 1,37 Millionen und 6,3 Prozent aus dem Gesamtpublikum zu ProSieben. In der Zielgruppe durfte der Sender ordentliche 11,8 Prozent verbuchen; in absoluten Zahlen sahen zu später Stunde 1,01 Millionen Junge den Streifen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
17.05.2014 09:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/70784
Kevin Kyburz

super
schade

96 %
4 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Chronicle Chronicle – Wozu bist du fähig? Darkest Hour Wozu bist du fähig?

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis