►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 1. Januar 2014

«Tatort» oder «Das Traumschiff»: Wer siegte an Neujahr beim Gesamtpublikum? Überzeute RTL auch zur Primetime mit «Life!»? Konnte VOX mit einer Doku über Siegfried und Roy punkten?

Das neue Jahr startet für die öffentlich-rechtlichen Sender exzellent, denn zum Neujahrstag kamen beide auf Werte meilenweit oberhalb der Norm. Beim Gesamtpublikum schlug «Das Traumschiff» angesichts von 8,66 Millionen Zuschauern und 23,0 Prozent den «Tatort» mit der neuen Folge «Türkischer Honig», der im Ersten auf 7,98 Millionen und "nur" 21,1 Prozent gelangte. Bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte der Krimi jedoch mit 15,3 Prozent bei 2,22 Millionen gar den Tagessieg, wenngleich auch die Mainzer mit 13,6 Prozent bei 1,96 Millionen überzeugten. Um 21:45 Uhr war dann das ZDF in beiden Zuschauergruppen klar federführend: «Kreuzfahrt ins Glück» konnte angesichts von 21,1 und 13,6 Prozent die Werte des Vorprogramms weitgehend halten, während der Mitbewerber mit «Mankells Wallander» auf nur noch 14,7 und 7,7 Prozent bei 4,48 Millionen zurückfiel.

In der werberelevanten Zielgruppe schaffte es RTL mit «Life! Dumm gelaufen» immerhin noch auf den zweiten Platz, bei durchschnittlich 2,12 Millionen jungen Menschen kam man auf leicht überdurchschnittliche 15,0 Prozent. Bei allen Zuschauern lief es jedoch mau für die erstmals von Comedian Kaya Yanar präsentierte Clip-Show: Eine Reichweite von 3,61 Millionen führte gerade einmal zu 9,9 Prozent. Allerdings waren die Kölner damit noch immer das erfolgreichste private Angebot zur besten Sendezeit, der ärgste Verfolger Sat.1 hatte mit dem modernen Klassiker «Pretty Woman» nur noch 2,95 Millionen und mittelprächtige 8,3 Prozent anzubieten. Dafür lief es bei den 14- bis 49-Jährigen stark: Mit 1,68 Millionen gingen klar zweistellige 12,1 Prozent einher.

Noch etwas besser kam bei den Jüngeren allerdings ProSieben weg, das abermals «Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung» klar überdurchschnittliche 12,7 Prozent bei 1,74 Millionen zu verdanken hatte. Bei allen Fernsehenden ab drei Jahren erzielte der Science-Fiction-Film derweil 2,43 Millionen und 7,0 Prozent. Im Anschluss steigerte sich «Blade Trinity» sogar noch auf 7,9 Prozent aller und 13,9 Prozent der jüngeren Menschen bei 1,28 Millionen. Zumindest akzeptabel schnitt schließlich auch der letzte große Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe ab: Mit «Born to be Wild - Saumäßig unterwegs» verbuchte kabel eins 3,1 Prozent aller und 5,2 Prozent der 14- bis 49-jährigen Fernsehenden, die Sehbeteiligung lag bei 1,12 Millionen. Um 22:20 Uhr hielt «Bad Boys 2» trotz der deutlich weniger prominenten Sendezeit die Zuschauerzahl mit 0,88 Millionen beinahe, womit die Marktanteile deutlich auf 5,0 und 8,1 Prozent anstiegen.

Eher wenig Grund zur Freude hatte RTL II, das bis nach 23 Uhr den Spielfilm «Hitler - Aufstieg des Bösen» präsentierte und auf gerade einmal 1,06 Millionen Interessenten zu verweisen hatte. Das Dokudrama über den GröFaZ erreichte somit nur mäßige 3,1 Prozent aller und 6,0 Prozent der jungen Fernsehenden, bevor «Three Kings» auf 4,1 und 5,5 Prozent bei 0,55 Millionen zu verweisen hatte. Komplett an den Bedürfnissen der deutschen Zuschauer sendete VOX mit der knapp dreistündigen Dokumentation «Die Siegfried-und-Roy-Story - erzählt von Thomas Gottschalk» vorbei: Gerade einmal 0,68 Millionen sahen im Schnitt zu, katastrophale 2,0 Prozent aller Konsumenten waren die Folge. Auch bei den besonders stark Umworbenen sackte man gnadenlos ab: Nur 2,5 Prozent wurden bei 0,34 Millionen verbucht.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
02.01.2014 09:09 Uhr Kurz-URL: qmde.de/68238
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Aufstieg des Bösen Bad Boys 2 Blade Trinity Born to be Wild Born to be Wild - Saumäßig unterwegs Das Traumschiff Die Siegfried-und-Roy-Story Die dunkle Bedrohung Episode I - Die dunkle Bedrohung Hitler Hitler - Aufstieg des Bösen Kreuzfahrt ins Glück

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis