►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Montag, 31. Oktober 2011

Wie erfolgreich waren die Spielfilme bei kabel eins? Punktete ProSieben mit der Mystery-Serie «V - Die Besucher»?

Das Erste setzte am Montag um 20.15 Uhr auf den sechsten Teil von «Wildes Deutschland». Diese Dokumentation erreichte 4,32 Millionen Zuschauer und holte 13,4 Prozent Marktanteil. Im Anschluss generierte die Diskussionssendung «Hart aber fair» noch 3,39 Millionen Zuschauer, der Marktanteil fiel auf 10,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 6,6 und 4,1 Prozent Marktanteil eingefahren. Unterdessen enttäuschte das ZDF mit «John Rabe – Der gute Deutsche von Nanking», denn beide Teile kamen auf 3,25 Millionen Zuschauer und 11,2 Prozent. Bei den jungen Leuten wurden von Media Control 7,5 Prozent Marktanteil ausgewiesen.

RTL punktete mit «Wer wird Millionär?» und «Bauer sucht Frau»: Die Quizshow unterhielt 7,50 Millionen Menschen und verzeichnete 23,3 Prozent bei allen sowie 19,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Danach erreichte die Kuppelshow mit Inka Bause sogar 7,58 Millionen Fernsehzuschauer und 24,2 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe kam man auf herausragende 25,2 Prozent Marktanteil. Zur selben Zeit lockte Sat.1 mit dem Spielfilm «Mitten ins Herz – Ein Song für Dich» nur 1,49 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil belief sich auf miese 4,7 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden 7,9 Prozent Marktanteil eingefahren.

Im Hause ProSieben gingen zwei neue Episoden von «V – Die Besucher» auf Sendung, die auf 1,77 Millionen Zuschauer kamen und in der Zielgruppe genau zehn Prozent Marktanteil holten. Im Anschluss kam die erste «Supernatural»-Episode des Abends auf 1,05 Millionen Zuschauer, beim werberelevanten Publikum wurden magere 8,1 Prozent Marktanteil eingefahren. Der Schwestersender kabel eins überzeugte mit «D.O.A.: Dead or Alive», denn 1,33 Millionen Zuschauer schalteten ein. Danach stieg die Reichweite mit «Resident Evil: Extinction» auf 1,44 Millionen Bundesbürger, in der Zielgruppe stiegen die Marktanteile von 7,4 auf 10,9 Prozent.

Bei RTL II holten «Die Geissens» 1,65 Millionen Zuschauer und 5,1 Prozent, bei den jungen Zuschauern schnitt man mit 8,9 Prozent sehr gut ab. Jedoch enttäuschte das Nachfolgeprogramm «Tatort Ausland», denn nur 0,95 Millionen Menschen blieben dran. Mit drei Prozent bei allen und 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hatte man schon erfolgreiche Formate im Programm. «CSI: New York» erreichte um 20.15 Uhr bei VOX 2,81 Millionen Zuschauer und verzeichnete 8,7 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe kam die Serie auf 10,7 Prozent, gefolgt von «Criminal Intent» mit 11,6 Prozent. Insgesamt kam die 21.15 Uhr-Serie auf 2,88 Millionen Zuschauer.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.11.2011 10:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/52958
Fabian Riedner

Artikel teilen


Tags

Wildes Deutschland Wer wird Millionär John Rabe

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter