►   zur Desktop-Version   ►

Geringes Interesse an «John Rabe»

Das Zweite Deutsche Fernsehen punktete am Montag mit seinem Themenabend zu «John Rabe» nicht. Die Zuschauerzahlen waren eher mau.

Rund 20 Millionen US-Dollar versenkten das Zweite Deutsche Fernsehen, Majestic Filmproduktion und Hofmann & Voges Entertainment GmbH mit der Produktion von «John Rabe – Der gute Deutsche von Nanking». Der teure Spielfilm konnte im Jahr 2009 lediglich 174.063 Besucher in den Kinos verzeichnen, wie die Filmförderungsanstalt mitteilte.

Am Montag strahlte das ZDF die beiden Teile plus Dokumentation aus, jedoch waren die Ergebnisse meist nicht erfreulich. Los ging es um 20.15 Uhr mit dem ersten Teil des Spielfilms, der bis 21.40 Uhr andauerte. Nur 3,28 Millionen Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil lag bei schlechten 10,2 Prozent. Der zweite Teil, der von 21.40 bis 23.05 Uhr aufgeführt wurde, fand bei 3,22 Millionen Zuschauern Anklang und kam auf mäßige 12,2 Prozent.

Bei den jungen Leuten konnte die Mainzer Fernsehstation ein wenig punkten: Rund 0,89 Millionen 14- bis 49-Jährigen schalteten die ersten 85 Minuten ein, 0,87 Millionen Bundesbürger im jungen Alter sahen den zweiten Teil. Mit Marktanteilen von 7,2 und 7,9 Prozent lag man über dem Senderschnitt.

Um 23.05 Uhr folgte schließlich das halbstündige «heute-journal», das 1,86 Millionen Zuschauer hatte und 11,1 Prozent Marktanteil verbuchte. Mit 5,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Nachrichten nicht gefragt. Ab 23.40 Uhr ging die 45-minütige Dokumentation «John Rabe – Die Dokumentation» auf Sendung, die 1,45 Millionen Zuschauer generierte. Es wurden 12,3 Prozent Marktanteil gemessen, bei den jungen Menschen fuhr man 6,1 Prozent ein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.11.2011 09:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/52954
Fabian Riedner

Artikel teilen


Tags

John Rabe

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter