►   zur Desktop-Version   ►

«Britain’s Got Talent» startet furios

Der Start der vierten Staffel «Britain’s Got Talent» war auf der Insel äußerst beliebt und für den Sender ITV 1 ein großer Erfolg.

In Deutschland ist erst am letzten Wochenende die siebte Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» zu Ende gegangen, in Großbritannien startete zur gleichen Zeit der vierte Durchlauf der Castingshow «Britain’s Got Talent», hierzulande ist die Sendung unter dem Namen «Das Supertalent» bekannt. Und obwohl es mit «The X-Factor» auf der Insel eine weitere sehr beliebte Castingshow gibt, ist der Boom dieser Sendungen ungebrochen.

Den Auftakt zur vierten Staffel «Britain’s Got Talent» verfolgten am Samstagabend zwischen 20.00 und 21.30 Uhr durchschnittlich 10,63 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf grandiose 44 Prozent. In der Spitze waren sogar bis zu 12,17 Millionen Menschen mit dabei. ITV 1 konnte sich damit nicht nur gegen die gesamte Konkurrenz deutlich durchsetzen, auch die Auftaktreichweiten des letzten Jahres konnten überboten werden. Damals kam die erste Folge der Castingshow auf 10,52 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag im Jahr 2009 mit 45,1 Prozent aber leicht höher.

Im Anschluss an die Premierensendung setzte ITV 1 auf die erste Folge seines Remakes von «The Prisoner» und konnte damit im Durchschnitt nur 3,07 Millionen Briten zum Einschalten bewegen, der Marktanteil brach auf 13,7 Prozent ein. Während der Ausstrahlung sanken die Zuschauerzahlen zudem deutlich, in den kommenden Wochen sollte sich das Format also noch etwas steigern, um nicht vorzeitig abgesetzt zu werden. In Zukunft läuft «Britain’s Got Talent» dann immer samstags zwischen 21.00 und 22.00 Uhr, ehe es mit einer einstündigen Folge von «The Prisoner» weitergeht.
19.04.2010 17:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/41440
Timo Niemeier

Artikel teilen


Tags

Britain's Got Talent The Prisoner

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter