►   zur Desktop-Version   ►

Disney stößt zu Hulu hinzu

Nun sind nicht nur NBC Universal und News Corp. an der Plattform vertreten, sondern auch Disney. Das Unternehmen bekommt drei Sitze im Vorstand.

Der Disney-Konzern ist ab sofort bei der kostenlosen Videoplattform Hulu vertreten, auf der die amerikanischen Internetbenutzer ihre Lieblingsserien Serien anschauen können. Das Unternehmen wurde von NBC Universal, News Corp. und anderen Partnern ins Leben gerufen. Mittlerweile ist Hulu nach YouTube die größte Videoplattform und kann Material von drei der fünf US-Networks vorweisen.

Der Vertrag zwischen Disney und Hulu sieht vor, dass ABC seine Hitserien «Lost», «Grey’s Anatomy» und «Desperate Housewives» zur Verfügung stellt. Refinanziert wird das Projekt über Werbespot, die der Internetzuschauer nicht überspringen kann. Die genauen Vertragsdetails haben beide Parteien nicht preisgegeben, aber das Unternehmen bekommt drei Sitze im Hulu-Vorstand.

Die Hulu-Positionen werden von Disney-Vorstand Rogert Iger, Disney-ABC Television-Group-Chefin Anne Sweeney und Kevin Mayer besetzt. Mayer ist für die Strategie, Technologie und der Entwicklung der Disney-Gruppe verantwortlich.
01.05.2009 12:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/34652
Fabian Riedner  •  Quelle: Variety

Artikel teilen


Tags

Hulu

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter