►   zur Desktop-Version   ►

VOX zeigt neue Serie: «Lucie. Läuft doch!» startet im November

Ursprünglich war die Serie, in der die deutsch-brasilianische Schauspielerin Cristina do Rego die Hauptrolle übernimmt, für RTL angekündigt.

Im Sommer 2019 begannen die Dreharbeiten für die neue Serie «Lucie. Läuft doch», die Eikon Media produziert. Eigentlich war eine Ausstrahlung bei RTL vorgesehen. Doch die Mediengruppe verwarf diese Pläne, sodass «Lucie. Läuft doch» nun beim kleinen Schwestersender VOX zu sehen ist. Die lineare Ausstrahlung soll ab dem 18. November erfolgen.

Der TV-Sender zeigt jeden Mittwoch zwei Folgen, die er jeweils ab 20:15 ausstrahlt. Vorab können Interessierte sämtliche Episoden der achtteiligen ersten Staffel über das Streamingportal TVNOW anschauen. Dort gibt es die Serie bereits vor der linearen Versendung, sodass das Streaming der gesamten Serie möglich ist.

«Lucie. Läuft doch» erzählt die Geschichte der jungen Großstädterin Lucie, die ohne Ausbildung und ohne Pläne durchs Leben stolpert. Aufopferungsvoll kümmert sich die temperamentvolle Lucie nur um ihren dementen Großvater. Doch die von Cristina do Rego («Pastewka» und «Arthurs Gesetz») verkörperte Frau muss ihr Leben ändern. Als ein Gericht sie zu Sozialstunden auf dem Land in Brandenburg verurteilt, wendet sich ihr Schicksal.

Die Großstadtgöre arbeitet fortan als Küchenhilfe im Waldschloss Kleeberg, das sich irgendwo in Brandenburg und am Rande der Zivilisation befindet. Das idyllische Anwesen ist ein Heim für Kinder und Jugendliche, die nicht mehr nach Hause können. Lucie hilft den Heranwachsenden, sodass sie rasch ein erstes pädagogisches Wunder vollbringt.

Kurz vor der Entlassung erkennt der Heimleiter ihre wahren Talente, sodass er Lucie als Betreuerin anstellt. Zwar trifft ihr Übereifer nicht immer auf Gegenliebe der neuen Kollegen, allerdings kommt Lucie immer an ihr Ziel. So wird das Schloss auf dem Lande zur neuen Heimat der Großstädterin. Dort muss die junge Frau die größten Herausforderungen ihres Lebens bestehen.

Außer Cristina do Rego, die als Lucie brilliert, sind deutsche Charakterdarsteller wie Peter Sattmann und Eugen Bauder an der Serie beteiligt. Der aus «Sturm der Liebe» bekannte Kai Albrecht übernahm ebenso eine Rolle. Außerdem ist Sina Tkotsch, die durch die Serie «Beste Schwestern» bekannt wurde, in der neuen Produktion zu sehen. Eine weitere Rolle übernimmt Robert Schupp, den Zuschauer vor allem aus dem «Tatort» kennen. Er spielt Heimleiter Gleim, der als erste die ungewöhnlichen Talente der Hauptfigur erkennt.

«Lucie. Läuft doch» wurde doch Michaela Nix produziert. Als Producerinnen treten Nina Rathke und Dorothea Seeger in Erscheinung. Die Drehbücher stammen vor allem vom Headautor Nicolaus Hause, der durch die Serie «Berlin, Berlin» erste Meriten sammelte. Die Regie übernahm unter anderem Frauke Thielecke, die zuvor «Katie Fforde»-Episoden drehte. Weitere Folgen realisierte Jörg Mielich, der zuvor als Regisseur für «Soko Leipzig» verantwortlich war.
15.11.2020 12:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122529
Sebastian Schmitt

super
schade

85 %
15 %

Artikel teilen


Tags

Lucie. Läuft doch Pastewka Arthurs Gesetz Sturm der Liebe Beste Schwestern Tatort Berlin Berlin Katie Fforde Soko Leipzig

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter