►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Montag, 26. Oktober 2020

War der Start der neuen «Bauer sucht Frau»-Staffel ein Erfolg? Wie lief es für den Serienabend bei ProSieben?

Das Erste startete am Montagabend mit der Komödie «Sauerkrautkoma» in die Primetime und reizte damit 4,68 Millionen Zuschauer, was guten 14,7 Prozent Marktanteil entsprach. 1,17 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten gleichzeitig hervorragende 13,2 Prozent. «Exclusiv im Ersten: BER – Fluch der Mängel» folgte mit einem Einbruch auf 9,8 und 8,6 Prozent, so dass sich insgesamt noch 2,64 Millionen Menschen die Reportage anschauten. Die «Tagesthemen» erreichten ab 22.15 Uhr wieder etwas bessere 11,6 Prozent insgesamt und 10,8 Prozent Sehbeteiligung bei den Jüngeren. Für Neuigkeiten zum aktuellen Geschehen schalteten also 2,49 Millionen Menschen und 0,65 Millionen der jüngeren Zuschauerschaft ein. Das ZDF war mit dem Drama «Das Tal der Mörder» nur mäßig erfolgreich und begeisterte 4,40 Millionen Menschen für sich, was ab 20.15 Uhr durchschnittlichen 13,8 Prozent Marktanteil glich. 0,51 Millionen Jüngere führten zudem zu passablen 5,7 Prozent. Ab 21.45 Uhr holte das «heute-journal» bei 4,90 Millionen Zuschauern sehr gute 18,0 und 10,9 Prozent Marktanteil beim jüngeren Publikum, ehe der Thriller «Jussi Adler-Olsen: Verachtung» 2,57 Millionen Fernsehende unterhielt. Dabei beliefen sich die Quoten auf 15,9 und 5,5 Prozent.

Der neue Staffelauftakt von «Bauer sucht Frau» fesselte bei RTL 4,90 Millionen Fans der Kuppelshow an die Bildschirme, darunter befanden sich 1,56 Millionen Umworbene. Das resultierte in überragenden 16,0 Prozent bei allen und 18,1 Prozent bei den Jüngeren. «Extra – Das RTL-Magazin» folgte mit 3,02 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren und 0,88 Millionen Werberelevanten. Starke 15,7 und 16,2 Prozent Marktanteil kamen zusammen. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf «Mordfall Peggy – Der Täter ist noch unter uns» und punktete damit nicht besonders gut. Die Doku erreichte nur 1,01 Millionen Interessenten insgesamt und 0,57 Millionen Umworbene. Somit musste sich der Sender mit Sehbeteiligungen von mauen 3,3 und akzeptablen 6,8 Prozent zufriedengeben. «akte. Spezial: US-Wahl 2020» konnte nicht mehr viel retten und schloss mit mageren 3,6 Prozent Marktanteil bei 0,68 Millionen Zuschauern an sowie mit mäßigen 6,6 Prozent bei 0,35 Millionen 14- bis 49-Jährigen.

Bei ProSieben brachte man es mit einer Doppelfolge von «Die Simpsons» auf jeweils 0,93 Millionen Serienfans. Das bedeutete maue 2,9 Prozent insgesamt, während in der Zielgruppe solide 8,8 und 9,3 Prozent Marktanteil zustande kamen. Folglich waren 0,80 und 0,83 Millionen jüngere Zuschauer mit dabei. Vier Folgen «The Big Bang Theory» beendeten mit Zuschauerzahlen zwischen 0,73 und 0,62 Millionen die Primetime bei ProSieben. Die Quoten stiegen so im Laufe der Zeit von miesen 2,4 auf 3,5 Prozent. Auch bei den Umworbenen konnte man sich von 7,2 auf 8,8 Prozent steigern. Vox lag mit «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer», «Caro & Andreas» und «Prince Charming» deutlich unter dem Senderdurchschnitt und begeisterte erst jeweils 1,03 und dann 0,39 Millionen Fernsehende. Bei den Werberelevanten fiel die Reichweite so von 5,8 auf miese 4,2 Prozent ab.

«Pain & Gain» bescherte Kabel Eins 0,75 Millionen Krimifans. Bei den Werberelevanten kamen bei 0,41 Millionen Fernsehzuschauern gute 5,1 Prozent zustande. RTLZWEI erreichte mit zwei Episoden von «Armes Deutschland» 0,94 und 0,68 Millionen Interessenten. Dies bedeutete gute Quoten von 3,0 und 4,1 Prozent. Bei den Umworbenen fuhr man starke 7,2 sowie 8,5 Prozent Marktanteil ein.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
27.10.2020 09:53 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122259
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

Sauerkrautkoma Tagesthemen Das Tal der Mörder heute-journal Jussi Adler-Olsen: Verachtung Bauer sucht Frau Extra – Das RTL-Magazin akte. Spezial: US-Wahl 2020 Die Simpsons The Big Bang Theory Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Caro & Andreas Prince

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter