►   zur Desktop-Version   ►

Doku «Mordfall Peggy» erweckt kein großes Interesse

Auch schon am Vorabend sah es für Sat.1 nicht gut aus.

Da die Staatsanwaltschaft Bayreuth das Verfahren am Donnerstag vergangener Woche eingestellt hat, zeigte Sat.1 die ursprünglich für den 9. November geplante Doku «Mordfall Peggy – Der Täter ist noch unter uns» bereits am gestrigen Abend. Der Investigativ-Reporter Christoph Lemmer rollte den Fall des neunjährigen Mädchens, das 2001 verschwunden ist, nochmal auf. Es war zudem ein Interview mit dem letzten Tatverdächtigen zu sehen.

Die Doku erweckte jedoch nicht bei vielen Zuschauern das Interesse und nur 1,01 Millionen Zuschauer schalteten ein. Sat.1 verbuchte somit nur maue 3,3 Prozent Marktanteil. Ein klein wenig besser lief es in der Gruppe der Umworbenen bei einem Publikum von 0,57 Millionen. Hier kamen zumindest akzeptable 6,8 Prozent zustande. Auch das «akte. Spezial: US-Wahl 2020» im Anschluss war nicht sehr gefragt. 0,68 Millionen Fernsehende und 0,35 Millionen Jüngere blieben noch dran, was niedrigen 3,6 sowie annehmbaren 6,6 Prozent Marktanteil glich.

Auch am Vorabend ging es mit den Sendungen «Buchstaben Battle» und «5 Gold Rings» ähnlich schwach weiter wie zuletzt. Die Zuschauerzahl von 0,71 Millionen erhöhte sich auf 0,85 Millionen, während die Quote konstant bei miesen 3,1 Prozent verharrte. 0,29 und 0,38 Millionen Umworbene sorgten für jeweils 5,7 Prozent. Dieses Ergebnis war etwas besser als in den vorherigen Ausgaben, befand sich aber weiterhin deutlich unter dem Senderschnitt.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
27.10.2020 09:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122252
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

akte. Spezial: US-Wahl 2020 Buchstaben Battle 5 Gold Rings

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter