►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Donnerstag, 8. Oktober 2020

Wie schnitt die Premiere der zehnten «The Voice of Germany»-Staffel ab? Punktete das ZDF mit «Fritzie»?

Am Donnerstag begann bei ProSieben die zehnte Staffel der Castingshow «The Voice of Germany», die zum Start 3,19 Millionen Zuschauer holte. Mit 1,47 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte sich ProSieben 18,8 Prozent Marktanteil – und den Primetime-Sieg. Bei RTL liefen ab 20.30 Uhr zwei «Alarm für Cobra 11»-Wiederholungen, die 1,20 und 1,10 Millionen Zuschauer erreichten. Bei den Umworbenen standen 0,65 und 0,60 Millionen Zuschauer auf dem Papier, der Sender holte sich 7,8 und 7,9 Prozent Marktanteil. Das 15-minütige «RTL News Spezial» verbuchte um 20.15 Uhr dagegen 1,97 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe fuhr man mit 1,02 Millionen Umworbenen 12,2 Prozent Marktanteil ein.

Mit einem «ARD Extra» sicherte sich die blaue Eins 6,24 Millionen Zuschauer und 20,6 Prozent. 1,37 Millionen 14- bis 49-Jährige standen auf dem Papier, der Marktanteil lag bei 16,4 Prozent. «Die Donau ist tief. Ein Krimi aus Passau» lockte 5,66 Millionen Zuschauer ins Erste, der Marktanteil lag bei 19,4 Prozent. Mit «Kontraste» sicherte man sich 2,69 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf 11,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man zunächst 8,6 Prozent Marktanteil ein, dann wurden 4,7 Prozent Marktanteil ermittelt. Unterdessen erzielten die «Tagesthemen» 2,15 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 11,2 Prozent bei allen sowie 6,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Das ZDF startete mit zwei «Fritzie – Der Himmel muss warten»-Folgen in die Primetime. 3,12 und 3,18 Millionen Zuschauer wurden erreicht, der Marktanteil lag bei 10,4 und 11,2 Prozent. Beim jungen Publikum sicherte sich die Mainzer Fernsehstation 4,0 und 4,4 Prozent, ehe das «heute-journal» auf 6,8 Prozent kam. Bei allen Zuschauern wurden 3,55 Millionen Zuschauer eingefahren, der Marktanteil lag bei 14,4 Prozent. «Maybritt Illner» sicherte sich danach noch 2,52 Millionen Zuschauer, mit 14,3 und 7,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen wurden weiterhin gute Werte ermittelt.

Zwei neue «Prodigal Son»-Ausgaben fesselten 1,03 und 1,00 Millionen Fernsehzuschauer, Sat.1 verbuchte 5,9 und 6,3 Prozent Marktanteil bei den Jungen. Bei RTLZWEI bekamen die Zuschauer «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt» serviert, dieses Mal war man wieder in Frankfurt am Main zu Gast. 1,08 Millionen Zuschauer verfolgten die Geschichte, der Marktanteil lag bei den Umworbenen bei 8,1 Prozent.

VOX wiederholte den Spielfilm «Thor – The Dark Kingdom», der 1,32 Millionen Zuschauer erreichte. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern fuhr man 8,9 Prozent Marktanteil ein. «Achtung Abzocke» erreichte bei Kabel Eins 0,92 Millionen Zuschauer und 5,1 Prozent in der Zielgruppe.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
09.10.2020 08:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121862
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Voice of Germany Alarm für Cobra 11 RTL News Spezial ARD Extra Kontraste Tagesthemen Fritzie – Der Himmel muss warten heute-journal Maybritt Illner Prodigal Son Thor – The Dark Kingdom Achtung Abzocke

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter