►   zur Desktop-Version   ►

«Arrow»: Viele Dienste beflügeln Serie im Abrufbereich

Die Comic-Adaption stößt auf Rang drei der Abrufcharts vor. Auch der Spitze gibt es eine ziemliche Überraschung.

Ziemlich viele Veränderungen in den VOD-Charts der vergangenen sieben Tage fallen auf – so ist unter anderem die Spitzenposition durchaus überraschend. Diese geht diesmal nämlich an die inzwischen schon eingestellte Serie «Suits», die früher im linearen Fernsehen (ausgestrahlt von VOX im Free-TV) nie ein sonderlicher Hit war. Gemäß Berechnungen von Goldmedia kam die Serie in den zurückliegenden sieben Tagen auf 3,37 Millionen Brutto-Reichweite und lag somit ganz knapp vor «The Walking Dead», das es auf einen Wert von 3,35 Millionen schaffte.

Zur Arbeit von Goldmedia

Goldmedia erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Onlinebefragung mit bis zu 80.000 Befragten im Jahr. Goldmedia kooperiert dazu mit dem Panelprovider Respondi. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool über Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland.
Ohne diese Freude trüben zu wollen – solche Werte reichten in anderen Wochen nicht für die Bestplatzierungen. Beispiel: Mit 3,37 Millionen Bruttoreichweite wäre ein Format in der Vorwochenliste Dritter geworden, weitere sieben Tage zuvor sogar nur auf Rang sieben gelandet. Zurück aber zur aktuellen Liste, in der auch die CW-Serie «Arrow» ein gutes Ergebnis einfährt. Der Bronzeplatz geht an sie, die Brutto-Reichweite lag bei 2,70 Millionen. Das Format profitiert sicherlich dadurch, dass die Episoden bei zahlreichen Anbietern zur Verfügung stehen. So streamt prime video derzeit acht Staffeln, Netflix sieben.

In dieser Kalenderwoche 37 kommen aber auch die typischen Vertreter der VOD-Bestenliste zur Geltung. «Money Heist», das in Deutschland auch als «Das Haus des Geldes» Bekanntheit errungen hat, generierte in den zurückliegenden sieben Tagen etwa eine Brutto-Reichweite in Höhe von 2,65 Millionen, nur um 0,02 Millionen schlechter steht «Vikings» da. Mit 2,01 Millionen belegt das Netflix-Original «The Umbrella Academy» den zehnten Rang und bildet somit den Abschluss für diese Bestenliste.

Die deutsche Serie «Biohackers» wird Achter (2,63 Millionen), nicht mehr unter den Top Ten ist derweil das ebenfalls aus Deutschland kommende Netflix-Projekt «Dark».
11.09.2020 18:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121315
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Suits The Walking Dead Arrow Das Haus des Geldes Vikings The Umbrella Academy Biohackers Money Heist Dark

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter