►   zur Desktop-Version   ►

«Gefragt - Gejagt» mit bester Vorabend-Quote seit fast einem Jahr

Heiße Temperaturen, heiße Quoten: Die ARD-Quizshow holte am Freitagvorabend mehr als 17 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der Primetime siegte unterdessen das ZDF…

Die Quizshows am Vorabend bleiben für Das Erste ein wichtiger Quotenanker, das zeigte sich am Freitag einmal mehr auf eindrucksvolle Weise. Am bislang heißesten Tag des Jahres zog die Quote von «Gefragt - Gejagt» um 18 Uhr kräftig auf 17,6 Prozent an, was für die Sendung den höchsten Vorabend-Wert seit August 2019 bedeutete. Besser lief es seit der Rückkehr der Sendung im Mai nie, nur ein Primetime-Special am Samstagabend hatte sich vor zwei Wochen mit 18,2 Prozent noch ein wenig erfolgreicher geschlagen. Insgesamt schalteten am Freitag 2,31 Millionen Zuschauer ein, von denen sich 0,33 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren befanden. Das ließ die Quote beim jungen Publikum auf ebenfalls starke 10,5 Prozent ansteigen - immerhin der höchste Wert seit Anfang Juni.

Mit diesen starken Zahlen lag man nicht zuletzt auf Augenhöhe mit «SOKO Kitzbühl» im ZDF, die gegen 18.05 Uhr auf 2,36 Millionen Krimifans und 17,3 Prozent Marktanteil gelangte. Und damit nicht genug: Der erfolgreiche Vorlauf verhalf auch einer alten Folge von Jörg Pilawas «Quizduell» im Ersten zu besseren Quoten als zuletzt. Genau genommen lief es für das Format ab 18.45 Uhr mit 12,1 Prozent Marktanteil sogar so erfolgreich wie seit März nicht mehr. Insgesamt schalteten für das «Quizduell» 1,96 Millionen Zuschauer ein, die dem Ersten auch beim jungen Publikum gute 8,8 Prozent bescherten.

In der Primetime lief es für Das Erste unterdessen ziemlich unspektakulär. «Toni, männlich, Hebamme - Daddy Blues» erreichte ab 20.15 Uhr lediglich 2,42 Millionen Zuschauer, was mit soliden 11,3 Prozent bei allen einherging. Bei den Jüngeren lief es mit acht Prozent vergleichsweise erfolgreich. Insgesamt erwies sich das ZDF aber als deutlich gefragtere Alternative: Die Krimiserien «Ein Fall für zwei» und «SOKO Leipzig» unterhielten in der Primetime knapp dreieinhalb Millionen Zuschauer, was die Marktanteile auf starke 16,4 Prozent und 16 Prozent ansteigen ließ.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.08.2020 09:34 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120285
David Grzeschik

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gefragt - Gejagt SOKO Kitzbühl Quizduell Toni männlich Hebamme - Daddy Blues Ein Fall für zwei SOKO Leipzig

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter