►   zur Desktop-Version   ►

Edgar Wright lässt einen Stummfilmstar spuken

In «Stage 13» erzählt der «Hot Fuzz»- und «Baby Driver»-Regisseur von einer Geisterbraut, die ein Filmstudio heimsucht.

Ursprünglich sollte dieses Jahr der neue Film von Edgar Wright anlaufen, dem Regisseur von «Shaun of the Dead», «Hot Fuzz» und «Baby Driver». Doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde sein Retro-Thriller «Last Night in Soho» auf 2021 verschoben. In anderer Hinsicht lässt sich Wright von der Pandemie allerdings nicht ausbremsen: Wenige Monate, nachdem bekannt wurde, dass der Regisseur einen Sci-Fi-Film über einen Roboter mit dem Wunsch, Drehbuchautor zu werden, verwirklichen möchte, wird ein weiteres Projekt bekannt, auf das Wright ein Auge geworfen hat.

Laut 'Deadline Hollywood' wird Wright für Amblin einen übernatürlichen Film namens «Stage 13» entwickeln, produzieren und inszenieren. Darin wird eine Studiobühne eines Filmstudios seit langer Zeit vom Geist einer Stummfilm-Schauspielerin heimgesucht. Eines Tages begegnet die Geisterbraut einem scheiternden Regisseur, mit dem sie sich blendend versteht. Daraus entwickelt sich eine Freundschaft – und eine Partnerschaft: Gemeinsam wollen sie die (Film-)Welt verändern!

Das Drehbuch zum Film stammt von Simon Rich («Saturday Night Live») und basiert auf einer Kurzgeschichte Richs. Rich, Nira Park, Tim Bevan und Eric Fellner produzieren den Film gemeinsam mit Wright. Weitere kommende Amblin-Filme sind Spielbergs «West Side Story»-Remake (vertrieben durch Disneys 20th Century Studios), ein neuer «Jurassic World»-Teil (via Universal Pictures) und das Sci-Fi-Drama «Bios» mit Tom Hanks (ebenfalls via Universal).
23.07.2020 09:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120067
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Shaun of the Dead Hot Fuzz Baby Driver Last Night in Soho Stage 13 Saturday Night Live West Side Story Jurassic World Bios

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter