►   zur Desktop-Version   ►

Ausgetauscht: RTLZWEI nimmt «Frauentausch» aus der Schusslinie

Stattdessen gibt es am Donnerstagabend wieder Sozialdokus.

Der in München ansässige Fernsehsender RTLZWEI wird schon in dieser Woche auf seine eigentlich eingeplante Wiederholung des «Frauentausch» verzichten. Vergangene Woche war die Reality-Sendung mit gerade einmal 2,6 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe ein Flop gewesen.

Entsprechend kehrt recht kurzfristig, nämlich schon ab dem 2. Juli, donnerstags zur besten Sendezeit die Sozialreportage «Hartes Deutschland» ins Line-up zurück. Die Reihe kehrt ins Frankfurter Bahnhofsviertel zurück . Die erfolgreiche Reportage trifft erneut auf Schicksale, die unter die Haut gehen. Dabei begleitet das Format Polizisten bei ihren Einsätzen und lässt Drogenabhängige zu Wort kommen. Einmal mehr stellt sich die Frage, ob die liberale Drogenpolitik der Stadt an ihre Grenzen stößt – oder gar komplett gescheitert ist.

Den «Frauentausch» will der Privatsender erst in der Nacht auf Freitag, nämlich ab etwa Mitternacht, wiederholen.
29.06.2020 16:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119435
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Frauentausch Hartes Deutschland

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter