►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Dienstag, 23. Juni 2020

Wie lief es für den «Nestlé-Report» im ZDF, wie schlugen sich die «Simpsons» in Kabel Eins und wie schnitten die RTL-Serien ab?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 52,1%
  • 14-49: 55,9%
Das Erste informierte mit «ARD extra: Die Corona-Lage» 3,64 Millionen Menschen über das Neuste vom Neuen in Sachen Corona-Pandemie. Darunter befanden sich 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige. 14,4 Prozent standen insgesamt auf dem Zettel, bei den Jüngeren kamen sehr starke 10,9 Prozent zustande. «Um Himmels Willen» folgte ab 20.30 Uhr mit 3,47 Millionen respektive 0,41 Millionen Serienfans. Sehr gute 13,2 Prozent bei allen standen mäßigen 5,9 Prozent bei den Jüngeren gegenüber. «In aller Freundschaft» erreichte ab 21.20 Uhr 4,75 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 0,61 Millionen Jüngere. Die Marktanteile lagen bei 17,2 beziehungsweise 8,0 Prozent. Der «Report München» schloss mit 10,9 und 4,0 Prozent an, ehe die «Tagesthemen» 12,3 und 7,8 Prozent einfuhren.

Das ZDF erreichte mit «Der große Nestlé-Report» 2,30 Millionen Wissbegierige. Das bedeutete magere 8,7 Prozent bei allen. In der jüngeren Zielgruppe wurden derweil tolle 7,7 Prozent Marktanteil erreicht. «Frontal 21» folgte ab 21.15 Uhr mit 2,76 Millionen und 10,0 beziehungsweise 7,9 Prozent. Das «heute-journal» holte ab 21.50 Uhr sehr gute 15,0 Prozent insgesamt und starke 9,3 Prozent bei den Jüngeren. «37 Grad» rundete den Abend mit 10,3 beziehungsweise 7,8 Prozent ab. RTL unterdessen kam mit «Nachtschwestern» auf 1,67 Millionen Fernsehende, bevor «Jenny – Echt gerecht!» auf 1,22 Millionen kam. Bei den Werberelevanten schauten maue 9,1 und miese 6,7 Prozent rein. Ab 22.15 Uhr schloss «Take Me Out» mit 0,98 Millionen Neugierigen ab drei Jahren an und mit 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

VOX überzeugte mit «Sing meinen Song» 1,45 Millionen Menschen zum Einschalten. Die Werberelevanten schauten zu sehr guten 8,8 Prozent zu. «Michael Patricks Sing-meinen-Song-Story» erreichte danach 1,12 Millionen Fernsehende insgesamt und gute 7,5 Prozent der Umworbenen. Sat.1 wiederum erreichte mit zwei Folgen «Navy CIS» 1,39 und 1,63 Millionen Serienfans. In der Zielgruppe standen mäßige 6,8 und 7,8 Prozent auf der Rechnung. Ab 22.05 Uhr schloss «Hawaii Five-0» mit 1,20 Millionen und akzeptablen 7,6 Prozent an. ProSieben dagegen zeigte ab 20.15 Uhr «Darüber spricht die Welt», was 1,19 Millionen Interessenten zum Sender lockte. Die Sendung führte zudem zu guten 9,7 Prozent bei den Umworbenen. «Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt» kam danach auf 0,39 Millionen Showfans insgesamt und solide 9,3 Prozent bei den Jüngeren.

«Armes Deutschland» erreichte ab 20.15 Uhr 1,03 Millionen Fernsehende, bei den Umworbenen erreichte das RTLZWEI-Format starke 7,6 Prozent. «Hartz und herzlich» folgte mit 0,99 Millionen und 9,0 Prozent. «Die Simpsons – Der Film» bescherte Kabel Eins indes zur besten Sendezeit eine Reichweite von 0,60 Millionen Fernsehenden. «Eraser» kam danach auf 0,57 Millionen. In der Zielgruppe wurden sehr gute 6,3 und akzeptable 4,5 Prozent ermittelt.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
24.06.2020 08:52 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119308
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

ARD extra: Die Corona-Lage Um Himmels Willen In aller Freundschaft Report München Tagesthemen Der große Nestlé-Report Frontal 21 heute-journal 37 Grad Nachtschwestern Jenny – Echt gerecht! Take Me Out Sing meinen Song Michael Patricks Sing-meinen-Son

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter