►   zur Desktop-Version   ►

Überraschung: Burdecki wird Jury-Mitglied beim «Supertalent»

Erstmals seit Staffel acht ist die Jury obendrein wieder mit vier Mitgliedern besetzt. Dieter Bohlen und Bruce Darnell bleiben natürlich.

Der Kölner Sender RTL hat am Freitagmorgen die Katze aus dem Sack gelassen – und mit Informationen zur neuen Herbst-Staffel von «Das Supertalent» für eine kleine Überraschung gesorgt. In der anstehenden 14. Staffel der Talentshow werden die dargebotenen Leistungen wieder von vier Jury-Mitgliedern bewertet. Zuletzt war dies in Staffel acht der Fall, seit Staffel nun gab es nur noch drei Juroren. Dieter Bohlen und Bruce Darnell bleiben dem Format erhalten. Sarah Lombardi aber ist nicht mehr dabei.

Auf ihrem Stuhl nimmt nun Evelyn Burdecki Platz – die Influencerin wurde einst beim «Bachelor» bekannt, sorgte seitdem aber schon in etlichen anderen RTL-Produktionen für hohe Quoten. „Ich bin sehr glücklich über meine neue Aufgabe. Das ist ein wahrer Traumjob – wer kann sich schon den ganzen Tag von faszinierenden und lustigsten Talenten unterhalten lassen und wird dafür noch bezahlt? Das ist ja total verrückt“, sagt sie.

Vierter im Bunde wird Comedian Chris Tall. „Nichts, was dort passiert, steht in einem Drehbuch. Das macht 'Das Supertalent' so legendär, spannend und interessant. Ich freue mich wirklich sehr! Um runterzukommen, versuche ich mir einzureden: 'Chris, es ist eine ganz normale Show. Nur eben mit Menschen, die ganz viel können. Nicht so wie Du.“

Moderiert werden die neuen Folgen vom «Let’s Dance»-Duo Daniel Hartwich und Victoria Swarovski. Für Swarovski ist es ein Comeback; sie saß 2010 in der Show schon auf dem Jurystuhl. Erstmals seit Staffel fünf setzen RTL und Produzent UFA Show & Factual also wieder auf ein Moderations-Doppel. Victoria Swarovski: "Ich freue mich sehr zum «Supertalent» zurückzukehren. Es schließt sich ein Kreis. Meine TV-Reise führte mich von meiner ersten Fernsehshow «Let's Dance» zum «Supertalent» und jetzt komme ich als Moderatorin von «Let's Dance» zurück zum «Supertalent»."
19.06.2020 09:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119193
Manuel Weis

super
schade

50 %
50 %

Artikel teilen


Tags

Das Supertalent Bachelor Let’s Dance Supertalent Let's Dance

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
TwistedAngel
19.06.2020 11:28 Uhr 5


Wie bitte?! o.O also für mich ist dieser Darnell die größte Katastrophe, aber alles Weitere, was ich dazu schreiben könnte, würde aus aktuellem Anlass gegen mich verwendet werden, also lasse ich es ... #WolldeckeImMund

Und wie Sentinel gucke ich es auch nicht, vion daher juckt es mich auch nicht, was für 🙈🙉🙊 da in der Jury sitzen ...
pumaquija
19.06.2020 13:13 Uhr 6
Was soll denn auch sonst die Intention eines Privatsenders (ergo Wirtschaftsunternehmens) sein, das mit Zuschauern sein Geld verdient?




Also ich kann dir mehrere "Superstar"-Gewinner nennen (und das obowhl, ich die Sendung seit der 1. Staffel nicht mehr sehe), die immer noch sehr erfolgreich sind.
CaptainCharisma
19.06.2020 14:32 Uhr 7
Am Ende sind solche Formate auch nur Unterhaltungsshows. Weder sucht man bei DSDS Musiker, noch bei Supertalent irgendein Talent. Man möchte über einen gewissen Zeitraum, einfach nur gute Quoten holen. Daher sitzen bei solchen Shows auch keine Fachleute in der Jury, sondern zumeist groteske Gestalten, die polarisieren....jedenfalls wenn man zur Bevölkerungsschicht gehört, die diese Figuren kennen.
Alle 7 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter