►   zur Desktop-Version   ►

«MTV Movie & TV Awards»: Auf unbestimmte Zeit verschoben

Die «MTV Movie & TV Awards» reihen sich in die lange Liste an Preisverleihungen, die aufgrund der Corona-Pandemie umplanen.

Der Musik- und Jugendsender MTV ist nicht gewillt, die «MTV Movie & TV Awards» in einer coronatauglichen, abgespeckten Variante auf die Beine zu stellen: Ursprünglich wurde die Film- und Fernseh-Preisverleihung für diesen Monat angekündigt. Doch da der zur Viacom-Senderfamilie gehörende Kanal nicht daran interessiert ist, die Preisgala unter den derzeit in den USA möglichen Drehbedingungen für TV-Shows zu verwirklichen, wurden die «MTV Movie & TV Awards» nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Das berichtet das US-Branchenportal 'Variety'.

Obwohl keine konkreten Pläne für einen erneuten Anlauf existieren, vermeldet 'Variety', dass Dezember als grober Termin gehandelt wird. Die MTV Video Music Awards indes sind derzeit für August vorgesehen und sollen im Barclays Center in Brooklyn entstehen.

Die «MTV Movie & TV Awards», früher schlicht «MTV Movie Awards» genannt, wurden 1992 eingeführt und fanden seither jährlich statt. Der erste Film, der bei den «MTV Movie Awards» als bester Film prämiert wurde, ist «Terminator 2 – Tag der Abrechnung». 2017 wurde die Verleihung in «MTV Movie & TV Awards» umbenannt, als bester Film gewann damals Disneys «Die Schöne und das Biest»-Realverfilmung, als beste Serie setzte sich «Stranger Things» durch. Vergangenes Jahr gewannen «Avengers || Endgame» und «Game of Thrones» die Hauptpreise.
09.06.2020 08:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118950
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Corona Terminator 2 – Tag der Abrechnung Die Schöne und das Biest Stranger Things Avengers || Endgame Game of Thrones MTV Movie & TV Awards MTV Movie Awards

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter