►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 13. Mai 2020

Wie viele sahen den “Männerwelten”-Beitrag von Joko & Klaas zu Belästigung von Frauen? Wie gefragt war «Da kommst Du nie drauf!»? Das alles und mehr im Primetime-Check…

Das Erste startete die Primetime wie in den vergangenen Tagen üblich mit einem «ARD extra» zur Corona-Lage. Insgesamt interessierten sich 5,56 Millionen Zuschauer für die Ergänzung zu den Nachrichten. Sie machten 17,2 Prozent Sehbeteiligung bei Allen aus. Mit 1,26 Millionen 14- bis 49-Jährigen wurden dazu 13,8 Prozent Sehbeteiligung erreicht. Die Wiederholung des Dramas «Toter Winkel» kam im Anschluss auf 15,6 Prozent Gesamtmarktanteil und 4,85 Millionen Zuseher. «Plusminus» informierte nach 22 Uhr noch 3,13 Millionen Interessierte und sicherte sich 12,5 Prozent Sehbeteiligung. Bei den Jungen waren sowohl das Drama als auch das Magazin mit 8,9 und 8,6 Prozent weiter sehr gefragt. «Da kommst Du nie drauf!» musste sich mit durchschnittlichen 12,7 Prozent und 3,98 Millionen Zuschauern zufrieden geben. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 0,64 Millionen Zusehern und 7,2 Prozent Sehbeteiligung etwas besser. Das «heute journal» freute sich im Anschluss über 3,85 Millionen Zuschauer und 14,5 Prozent Marktanteil. Auch bei den Jungen waren die Nachrichten mit 10,8 Prozent sehr gefragt.

«Joko & Klaas live» stiegen mit 2,04 Millionen Zuschauern in die Primetime von ProSieben ein. Insgesamt wurden hohe 6,4 Prozent Sehbeteiligung eingefahren. 1,53 Millionen werberelevante Zuschauer sorgten für stattliche 16,8 Prozent des Marktes. «Grey’s Anatomy» machte mit 1,01 Millionen 14- bis 49-Jährigen weiter und kam auf solide 11,2 Prozent Marktanteil. «Atlanta Medical» überzeugte nur noch 0,53 Millionen junge Zuschauer und fiel auf 6,3 Prozent des Marktes zurück. «9-1-1» erbrachte mit 0,31 Millionen und 5,2 Prozent ein ähnlich maues Resultat.

Sat.1 ergatterte mit der zweiten Folge von «The Mole - Wem kannst Du trauen?» überschaubare 6,7 Prozent Marktanteil und überzeugte 0,59 Millionen Interessierte aus der klassischen Zielgruppe. Im Anschluss holte die «Spiegel TV-Reportage» mäßige 4,7 Prozent mit 0,29 Millionen jungen Zuschauern. Bei RTL tat sich «Are You The One?» zur besten Sendezeit weiter schwer. Die neuen Folgen überzeugten nur 0,68 Millionen klassisch Umworbene. Nach ausbaufähigen 7,6 Prozent Marktanteil erreichte «Stern TV» zu später Stunde noch 10,5 Prozent Sehbeteiligung, da 0,61 Millionen werberelevante Zuschauer dranblieben.

Bei Kabel Eins machte «Forrest Gump» einen sehr starken Job mit 9,3 Prozent des klassischen Marktes und lockte über den Abend hinweg insgesamt 1,47 Millionen Zuseher an, davon 0,78 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt waren so ebenfalls beachtliche 5,0 Prozent Sehbeteiligung drin. Der Staffelstart von «Magnum P.I.» im Doppelpack brachte VOX leicht unterdurchschnittliche 5,6 und 5,8 Prozent Marktanteil. Zur besten Sendezeit interessierten sich jeweils 0,51 Millionen klassisch Umworbene für die ersten beiden Episoden der zweiten Staffel. «Law & Order: SVU» kam ab 22 Uhr noch auf 0,20 Millionen junge Zuseher und 2,8 Prozent. RTLZWEI generierte mit «Zuhause im Glück» solide 5,3 Prozent mit 0,47 und später 0,29 Millionen Werberelevanten.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.05.2020 08:49 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118333
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen


Tags

ARD extra Toter Winkel Plusminus Da kommst Du nie drauf! heute journal Joko & Klaas live Grey’s Anatomy Atlanta Medical 9-1-1 The Mole - Wem kannst Du trauen? Spiegel TV-Reportage Are You The One? Stern TV Forrest Gump Magnum P.I. Law & Order: SVU Zu

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter