►   zur Desktop-Version   ►

«Burn Notice» ist heimlicher Quotenstar

Die US-Serie lässt den Männersender Nitro am Vormittag in TV-Liga eins mitspielen.

«Burn Notice», entwickelt von Matt Nix, war in Deutschland im klassischen Fernsehen eigentlich nie eine große Nummer. Doch Nitro feiert mit der Serie derzeit als Rerun sehr große Erfolge. Die Agentenserie wird im Vormittagsprogramm wiederholt und spielt dort auf Augenhöhe mit den ganz Großen. Am Montag kam das Format ab 9.50 Uhr auf 7,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Zum Vergleich: RTLs Wiederholung vom «Blaulicht-Report» generierte ab zehn Uhr 11,5 Prozent, ProSieben holte mit «How I Met Your Mother» genau sieben Prozent, Sat.1 mit der Zusatz-Stunde des «Frühstücksfernsehen» 8,4 Prozent in der Zielgruppe.

«Burn Notice» erreichte 0,25 Millionen Zuschauer. Schon die um neun Uhr gezeigte Episode war ein Erfolg für den Männersender. Hier wurden 0,18 Millionen Seher ermittelt, bei den klassisch Umworbenen lag die Quote bei 3,6 Prozent. Gefragt waren auch die «Magnum»-Reruns im weiteren Verlauf des Nitro-Vormittags. Zielgruppen-Quoten in Höhe von 4,5 und 4,4 Prozent bedeuteten ein überdurchschnittliches Abschneiden.

Stark unterwegs war am Montagabend auch wieder ZDFneo. Ab 20.15 Uhr liefen dort zwei Wiederholungen der britischen Krimireihe «Inspector Barnaby». 2,30 und 2,06 Millionen Menschen schalteten im Schnitt ein und bescherten dem Digitalsender im Gesamtmarkt somit grandiose 8,1 sowie 6,9 Prozent Marktanteil.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.05.2020 09:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118252
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Burn Notice Magnum Inspector Barnaby Blaulicht-Report How I Met Your Mother Frühstücksfernsehen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
12.05.2020 09:32 Uhr 1
«Burn Notice» ist/war einer meiner Lieblingsserien. Sympathische Charaktere, toller Plod und ideenreiche Einzelfolgen. Zwar gibt es hier auch immer den "Auftrag der Woche" doch es gibt auch immer viele Verbindungen zu der fortlaufenden Story. Rundherum eine tolle und actionreiche Serie die eine Menge Abwechlung bietet und mit der Stimme aus dem Hintergrund etwas an Mac Gyver oder Magnum erinnert.

Unverständlich ist es daher für mich, warum die abschließende siebte Staffel nie Synchronisiert wurde und somit nicht auf Deutsch bekommbar ist. Da muss man sich schon die letzte Folge im stream mal auf Englisch anschauen um das gelungene Ende zu sehen.
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter