►   zur Desktop-Version   ►

«Dark Days at the Magna Carta»: Netflix entwickelt Thriller-Trilogie

Michael Paisley wird das Drehbuch schreiben.

Der kalifornische Streamingdienst investiert weiterhin massiv in eigene Inhalte. Derzeit entwickelt man eine neue Thriller-Serie, die als Trilogie geplant ist: Michael Paisley wird das Buch zum post-apocalyptischen Thriller «Dark Days at the Magna Carta» schreiben. Paisley war zuletzt Produktionsassistent beim Netflix-Fantasy-Erfolg «The Witcher». Seine kommende Serie spielt inmitten eines katastrophalen Ereignisses spielt und in dessen Mittelpunkt eine Frau steht, die alles daran setzt, zu überleben und ihre Familie zu retten.

Eine Hauptfigur ist schon gefunden: Blake Lively. Lively war zuletzt in dem Action-Thriller «The Rhythm Section» zu sehen, der Anfang des Jahres mit Einspielergebnissen in Höhe von rund sechs Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen eine große Enttäuschung für Paramount war.

Die Firma 21 Laps soll hinter der kommenden Netflix-Serie stehen, für die weder Produktionstermin noch TV-Start in Zeiten von Corona exakt feststehen können.
07.05.2020 09:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118139
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Rhythm Section Dark Days at the Magna Carta The Witcher

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter