►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Donnerstag, 30. April 2020

Wie lief der Donnerstagabend für Sat.1? Und wie schnitt der Mix aus Informationen und Unterhaltung im Ersten und im ZDF ab?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 55,9%
  • 14-49: 58,4%
Das neuste «ARD extra» zur Corona-Lage sprach 6,53 Millionen Menschen an, darunter befanden sich 1,00 Millionen 14- bis 49-Jährige. Damit wurden großartige 20,0 Prozent Marktanteil bei allen und 11,4 Prozent bei den Jüngeren ermittelt. «Der Zürich-Krimi» schloss ab 20.35 Uhr mit 7,16 Millionen Krimifans an, der Gesamtmarktanteil kletterte auf 21,5 Prozent. Bei den Jüngeren wurden noch 6,4 Prozent erreicht. «Monitor» holte ab 22.05 Uhr noch sehr gute 12,8 Prozent bei allen und mäßige 5,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die «Tagesthemen» schlossen mit 11,9 und 7,5 Prozent an. Im ZDF holte «Ausgerechnet Sylt» eine Reichweite von 4,47 Millionen, was ab 20.30 Uhr 13,4 Prozent Marktanteil glich. Bei den Jüngeren standen mäßige 4,8 Prozent auf der Rechnung. Das «heute-journal» folgte mit 13,4 Prozent insgesamt und tollen 7,3 Prozent bei den Jüngeren, «maybrit illner» folgte ab 22.30 Uhr mit 12,4 und 6,5 Prozent.

«Germany's Next Topmodel» holte indes beeindruckende 2,56 Millionen Neugierige zu ProSieben. In der Zielgruppe wurden bärige 18,4 Prozent Marktanteil ermittelt. «red.» schloss mit 1,30 Millionen Neugierigen an sowie mit guten 10,8 Prozent. VOX setzte ab 20.15 Uhr auf «Transporter – The Mission», was 1,89 Millionen Actionfans erreichte. «James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte» schloss mit 1,65 Millionen Agentenfans an. Bei den Umworbenen wurden sehr gute 8,0 und 7,7 Prozent Marktanteil ermittelt. Kabel Eins erreichte mit den ersten beiden «Ice Age»-Filmen 1,31 und 1,52 Millionen Trickfans. Bei den Werberelevanten standen sehr gute 6,7 und mammutmäßige 9,9 Prozent auf dem Papier.

Drei Folgen «Criminal Minds» holten in Sat.1 Reichweiten von 1,70 bis 1,22 Millionen Krimifans. Bei den Umworbenen standen solide 7,8 und maue 5,5 sowie 5,8 Prozent Marktanteil auf der Uhr. RTL musste sich mit 1,16 und 1,20 Millionen «Der Lehrer»-Fans begnügen. Bei den Umworbenen wurden ab 20.15 Uhr magere 7,6 und 7,0 Prozent Marktanteil eingefahren. Zwei Episoden von «Schmitz & Family» folgten mit 1,17 und 1,26 Millionen Fernsehenden sowie mit 6,5 und 8,6 Prozent Zielgruppenmarktanteil. «Reeperbahn privat!» erreichte bei RTLZWEI 1,04 Millionen Neugierige, ehe «Mensch Polizist» 0,80 Millionen Fernsehende ansprach. Die Zielgruppe schaltete zu sehr guten 6,1 und tollen 7,2 Prozent Marktanteil ein.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.05.2020 09:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117982
Sidney Schering

super
schade

80 %
20 %

Artikel teilen


Tags

ARD extra Der Zürich-Krimi Monitor Tagesthemen Ausgerechnet Sylt heute-journal maybrit illner Germany's Next Topmodel red. Transporter – The Mission Ice Age Criminal Minds Der Lehrer Schmitz & Family Reeperbahn privat! Mensch Polizist

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter