►   zur Desktop-Version   ►

«Hartz und herzlich» funktioniert, «Armes Deutschland» begeistert

«Hartz und herzlich» eröffnete die RTLZWEI-Primetime am Dienstag solide, «Armes Deutschland» legte danach ordentlich zu.

Bei RTLZWEI war am Dienstagabend wieder Zeit für Sozialreportagen. Den Anfang machte ab 20.15 Uhr «Hartz und herzlich», wofür sich 0,95 Millionen Neugierige begeistern konnten. Damit holte der Privatsender akzeptable 2,8 Prozent Marktanteil insgesamt. 0,55 Millionen Werberelevante führten unterdessen zu guten 5,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Ab 22.05 Uhr steigerte dann «Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?» die Zugkraft des RTLZWEI-Abends.

Ab 22.05 Uhr genügten 0,47 Millionen Werberelevante für eine Zielgruppenquote in der Höhe von tollen 7,0 Prozent. 0,91 Millionen Fernsehende ab drei Jahren bedeuteten derweil sogar sehr tolle 4,3 Prozent Marktanteil insgesamt.

Ab 23.55 Uhr schlussendlich landete «Die Forensik-Detektive» bei einer Reichweite von 0,34 Millionen Interessenten, darunter befanden sich 0,19 Millionen 14- bis 49-Jährigen. Das resultierte in sehr gute 3,4 Prozent Marktanteil insgesamt und in gute 5,6 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. «Autopsie – Mysteriöse Todesfälle» kam ab 0.55 Uhr sogar auf sehr starke 4,9 Prozent bei allen und starke 7,8 Prozent bei den Werberelevanten.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.04.2020 08:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117412
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Die Forensik-Detektive Autopsie – Mysteriöse Todesfälle Hartz und herzlich

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter