►   zur Desktop-Version   ►

Christopher Meloni kehrt mit «Law & Order» zurück

Dick Wolf hat bei NBC eine neue Serie aus dem «Law & Order»-Universum untergebracht.

Die Verantwortlichen von NBC haben eine neue Dick-Wolf-Serie geordert. Das Mastermind hinter den «Law & Order»- und «Chicago»-Reihen hat eine 13-teilige erste Staffel an den Pfauensender verkauft. Nach Informationen des Branchenmagazins „Variety“ soll Christopher Meloni mit der Fernsehfigur Elliot Stabler zurückkehren.

In der neuen «Law & Order»-Serie steht Stabler im Mittelpunkt, der eine Abteilung des NYPD leitet, das gegen das organisierte Verbrechen vorgeht. Matt Olmstead wird die Serie schreiben und zusätzlich als Showrunner fungieren. Wolf ist mit Arthur W. Forney und Peter Jankowski Produzent. Universal Television, mit dem Wolf vor Kurzem einen neuen Vertrag aushandelte, wird die Serie umsetzen.

Christopher Meloni schied im Jahr 2011 bei «Law & Order: SVU» aus. Dies ist die erste Zusammenarbeit zwischen Meloni und Wolf seit dem Ende der zwölften Staffel. Zuletzt stand Meloni für «Happy!» (Syfy), «Underground» (WGN America), «Pose» (FX) und «The Handmaid’s Tale» (Hulu) vor der Kamera. Er sprach auch Kommissar Gordon in der DC-Animationsserie «Harley Quinn» (DC Universe).
01.04.2020 08:08 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117205
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Law & Order Chicago Law & Order: SVU Happy! Unterground Pose The Handmaid’s Tale Harley Quinn Underground

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis