►   zur Desktop-Version   ►

Der sixx-Serienabend enttäuscht

ProSieben Maxx dagegen kam mit einem informativen Abend deutlich besser an als sein Schwesternsender.

Der Donnerstagabend lief für sixx nicht sonderlich erfreulich: Zuerst gingen zwei Folgen «Shadowhunters» an den Start. Ab 20.15 Uhr erreichte sixx damit 0,10 Millionen Serienfans ab drei Jahren, das resultierte in miese 0,3 Prozent Marktanteil insgesamt. Beim umworbenen Publikum kamen unterdessen magere 0,8 und dürftige 0,6 Prozent Marktanteil zustande. Eine Doppelfolge «iZombie» blieb danach ebenfalls unterhalb des Senderschnitts.

Zirka 80.000 Serienfans glichen erst 0,4 und dann, bei der zweiten Folge des Abends, mäßigen 0,6 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe wurden 0,6 und 0,8 Prozent Marktanteil gemessen. ProSieben Maxx dagegen setzte auf einen Dreierpack «Galileo 360°».

Ab 20.15 Uhr lockte der Spartensender 0,22, 0,16 und erneut 0,16 Millionen Wissbegierige zu sich. Die Sehbeteiligung schwankte von mäßigen 0,7 auf magere 0,5 auf solide 0,8 Prozent. Die Umworbenen hingegen brachten ProSieben Maxx sehr gute 1,8 Prozent Marktanteil, gute 1,6 Prozent Marktanteil und erneut 1,8 Prozent Marktanteil ein.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
06.03.2020 09:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116450
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Shadowhunters iZombie Galileo 360°

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter