►   zur Desktop-Version   ►

«Law & Order: SVU» dreht bei Nitro zu später Stunde auf

Bei sixx hatte «Legacies» dagegen überraschend mit einem Quotensturz zu kämpfen.

Seit Mitte Januar ist der Donnerstagabend bei Nitro fest in der Hand von «Law & Order: Special Victims Unit». So erfolgreich wie an diesem Donnerstag war die Serie dabei bisher noch nicht. Während sich die Krimiserie analog zu den bisherigen Auftritten zu Beginn der Primetime schwer tat, kletterten die Zahlen zu später Stunde rasant in die Höhe. So startete «Law & Order: SVU» zunächst mit ausbaufähigen 0,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 1,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Die ersten beiden Folgen des Abends mussten sich mit einer Viertelmillion Zuschauer und mauen Werten begnügen begnügen. Ab 21.45 Uhr ging es für die dritte Folge des Abends leicht bergauf, sodass diese bei 1,0 Prozent insgesamt und 1,3 Prozent bei den klassisch Umworbenen schloss.

Ab 22.35 Uhr wurde «Law & Order: SVU» dann zur späten Erfolgsgeschichte bei Nitro. Mit 0,29 Millionen Zuschauern folgte der Sprung auf solide 1,5 Prozent bei den ab Dreijährigen. In der klassischen Zielgruppe ergatterte die vierte Folge der Dauerprogrammierung sehr gute 2,2 Prozent Marktanteil. Eine Dreiviertelstunde später sprang der Gesamtmarktanteil mit weiterem Zuschauerzuwachs (auf 0,32 Millionen) noch einmal um einen Prozentpunkt auf nun glänzende 2,5 Prozent nach oben. Bei den 14- bis 49-Jährigen schloss die US-Serie den Abend mit gewaltigen 4,0 Prozent Marktanteil ab. Bisher waren für «Law & Order: SVU» 3,6 Prozent das höchste der Gefühle gewesen.

Bei sixx rutschte «Legacies» hingegen überraschend auf 0,6 Prozent Zielgruppen-Marktanteil ab. In der Vorwoche stand die Serie zur besten Sendezeit mit 1,3 Prozent noch sehr gut da. Nun folgte der Fall nach unten. Im Vergleich zu vor acht Tagen halbierte sich die Zuschauerzahl auf 0,06 Millionen 14- bis 49-Jährige. Im Anschluss ereilte «The 100» das gleiche Schicksal. Im weiteren Verlauf kam die Science-Fiction-Serie ebenfalls nicht über 0,6 Prozent hinaus. Erst zu später Stunde kletterte sie mit 0,9 Prozent wieder etwas näher an den Senderschnitt heran. Anders als «Legacies» war dieser Abwärtstrend mit 0,7 Prozent aber auch schon in der Vorwoche zu erkennen.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
07.02.2020 09:15 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115696
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen


Tags

Law & Order: SVU Legacies Law & Order: Special Victims Unit The 100

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter