►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 15. Januar 2020

Wer interessierte sich für die neuen Fälle «Aktenzeichen XY… ungelöst»? Wie viele Zuschauer schalteten für Folge zwei des «Bachelors» ein? Das alles und mehr im Primetime-Check…

In absoluten Zahlen war an diesem Abend zu Beginn der Primetime an «Aktenzeichen XY… ungelöst» kein Vorbeikommen. Insgesamt 5,70 Millionen Zuschauer entschieden sich, den neuen ungelösten Fällen im ZDF beizuwohnen. Nach beachtlichen 18,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 13,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erfreute sich das «heute journal» noch an sehr guten 16,0 Prozent Gesamtsehbeteiligung und 9,3 Prozent bei den Jungen. Die Reichweite sank nur leicht auf 4,34 Millionen Zuseher ab drei Jahren. Erst das «auslandsjournal» fiel mit 2,31 Millionen Zuschauern und 13,1 Prozent ab 22.15 Uhr etwas unter den Senderschnitt. Im Ersten tat sich «Das Geheimnis der Freiheit» zu Beginn der Primetime schwer. Insgesamt interessierten sich überschaubare 2,97 Millionen Zuschauer für die Biografie von Berthold Beitz, aus dem jungen Publikum waren es nur 0,35 Millionen. Während man mit 9,8 Prozent insgesamt nur knapp unterdurchschnittlich lief, war man mit 3,9 Prozent von einem guten Ergebnis bei den Jungen weit entfernt. Für «Plusminus» und die «Tagesthemen» zeichnete sich im Anschluss ein ähnlich tristes Bild ab. Die Gesamtsehbeteiligung sank auf 8,5 und später auf maue 6,9 Prozent.

In der klassischen Zielgruppe gab es am Mittwochabend vor allem für RTL viel Grund zum Feiern. Mit 1,68 und 2,53 Millionen jungen Zuschauern für «Der Bachelor» und «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» war man top aufgestellt. Nach sowieso schon ausgezeichneten 19,1 Prozent Marktanteil für den Rosenkrieg steigerte das Dschungelcamp die Sehbeteiligung auf grandiose 39,8 Prozent. Beim Gesamtpublikum machten Marktanteil und Reichweite einen Satz von guten 9,1 Prozent und 2,71 Millionen Zuschauern auf hervorragende 24,0 Prozent und 5,05 Millionen Zuseher. In Sat.1 schlugen sich «111 abgefahrene Verkehrskracher!» mit 7,5 Prozent Marktanteil insgesamt und 9,3 Prozent beim werberelevanten Publikum sehr ordentlich. Nach 0,81 Millionen klassisch Umworbenen blieben allerdings nur noch 0.27 Millionen für «Die Unglaublichsten…» dran, sodass die Sehbeteiligung auf mäßige 5,8 Prozent sank.

Bei ProSieben tat sich die neue Serie «The Passage - Das Erwachen» mit nur 0,55 und 0,38 Millionen jungen Zuschauern in Doppelfolge auch in dieser Woche schwer. Die rote Sieben musste am Serienabend mit nur 6,2 und 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe Vorlieb nehmen. Deutlich besser lief es für RTLZWEI mit «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie». As Reality-TV-Format begeisterte 0,53 Millionen klassisch Umworbene und kam auf gute 5,9 Prozent Sehbeteiligung. «Lecker Schmecker Wollny» kam im Anschluss noch auf solide 5,0 Prozent und zu später Stunde nur noch auf 3,5 Prozent. Bei Kabel Eins generierte «Falling Down - Ein ganz normaler Tag» zur besten Sendezeit überschaubare 0,39 Millionen 14- bis 49-jährige Zuseher und 4,6 Prozent Marktanteil. «Sag kein Wort!» rutschte danach auf miese 2,6 Prozent und 0,11 Millionen Zuschauer ab. «Law & Order: Special Victims Unit» fand bei VOX in drei aufeinanderfolgenden Episoden kein Land, maue 3,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil waren das höchste der Gefühle. Um 20.15 Uhr startete die US-Serie sogar nur mit 2,6 Prozent. Die schwache Reichweite pendelte sich zwischen 0,21 und 0,32 Millionen klassisch Umworbenen ein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.01.2020 09:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115091
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen


Tags

Aktenzeichen XY… ungelöst heute journal auslandsjournal Das Geheimnis der Freiheit Plusminus Tagesthemen Der Bachelor Ich bin ein Star - Holt mich hier raus 111 abgefahrene Verkehrskracher! Die Unglaublichsten… The Passage - Das Erwachen Lecker Schme

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis