►   zur Desktop-Version   ►

Nur noch Specials: Gottschalk hört beim BR auf

Betroffen ist nicht nur eine regelmäßige Radioshow, sondern auch das Bücherformat vom BR Fernsehen.

Moderator Thomas Gottschalk überraschte seine Hörer beim Oldie-Sender Bayern1 am Sonntagabend mit der Botschaft, dass dessen einmal im Monat am Sonntagabend gesendete Radioshow 2020 nicht zurückkehren wird. Der Moderator scherzte, dass ihm sein Arzt gesagt hätte, es wäre hochriskant, weiter wie bisher einmal im Monat das Bett zu verlassen. Später aber gab der 69-Jährige Entwarnung: Mit seiner Gesundheit sei alles zum Besten. Aber nicht nur die Bayern1-Radiosendung wird Gottschalk nicht fortführen, auch «Gottschalk liest» im BR Fernsehen wird 2020 nicht mehr Teil des Programms sein.

Ursprünglich war es der Plan des Senders, das Format im kommenden Jahr auszustrahlen. Am 10. Dezember wird die Show somit letztmals laufen, wie die Pressestelle des BR auf Anfrage von Quotenmeter.de bestätigte. Gottschalk habe persönliche Bewegunggründe genannt. Auch die kommende Silvesterparty von Bayern1 werde er nicht moderieren.

2020 wird Thomas Gottschalk im Herbst die «Wetten, dass..?»-Neuauflage (zunächst einmalig) präsentieren und obendrein auch häufiger bei RTL zu sehen sein. Die Live-Produktion «Denn sie wissen nicht, was passiert» soll dann sechs Mal samstags gesendet werden. Dem Radiosender Bayern1 werde er, sagte Gottschalk, ab dem kommenden Jahr noch für Specials zur Verfügung stehen.
02.12.2019 15:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114101
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gottschalk liest Wetten dass..? Denn sie wissen nicht was passiert

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis