►   zur Desktop-Version   ►

Hereinspaziert: ProSieben lädt wieder ins «Apartment 23»

Fans der Serie müssen für die lineare Ausstrahlung aber früh aufstehen.

Der Münchner Sender ProSieben zeigt im Advent Wiederholungen der amerikanischen Sitcom «Apartment 23». Vor sechs Jahren lief die US-Sitcom in der Primetime – fast durchgehend zweistellige Zielgruppen-Marktanteile stellten den Sender damals aber nicht zufrieden, da sie unter Senderschnitt lagen. Auch in Amerika war die Produktion kein Hit, weshalb sie nach 26 Folgen beendet wurde. Fans der Krysten Ritter-Serie («Jessica Jones») kommen bald am frühen Morgen nochmals in den Genuss. Beginnend am 2. Dezember 2019 wird ProSieben die Serie montags ausstrahlen. Am Montagmorgen unterscheidet sich das Sitcom-Line-Up in einigen Punkten.‘

So wird man von «Apartment 23» jeweils ab 5.25 Uhr Doppelfolgen zeigen. An den anderen vier Werktagen läuft zu dieser Zeit «The Middle». Nach «Apartment 23» geht es montags immer mit «Mr. Griffin» weiter. Die im Original «AP Bio» heißende Serie wurde kürzlich von Streaming-Dienst Peacock überraschend für eine dritte Staffel verlängert und wird ab 2020 somit in Deutschland Sky-Kunden zur Verfügung stehen. ProSieben zeigt noch Episoden aus den Anfangsstaffeln.

Zurück aber zum «Apartment 23»: June (gespielt von Dreama Walker) hat einen Job plus Apartment in New York ergattert und will ihre Jugendliebe Steven heiraten. Doch kaum in der Metropole angekommen, erfährt das Mädchen aus der Provinz, dass die Firma, in der sie arbeiten soll, gerade Pleite gegangen ist. June braucht einen Plan B: Sie zieht mit dem Partygirl Chloe (Ritter) zusammen und fängt als Barista in einem Coffee-Shop an.
14.11.2019 08:20 Uhr Kurz-URL: qmde.de/113664
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Apartment 23 Jessica Jones The Middle Mr. Griffin AP Bio

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter