►   zur Desktop-Version   ►

Schnelle Reaktion: RTL unterbricht Programm für Terror-Berichte

Halle an der Saale ist Ziel eines schlimmen Anschlags geworden. Mindestens zwei Tote sind zu beklagen.

Deutschland trauert: Ganz offenbar ist die Stadt Halle an der Saale Ziel eines judenfeindlichen Angriffs geworden. Medienberichten zufolge eröffneten am Mittwochmittag mehrere Täter das Feuer auf Menschen vor einer Synagoge. Ersten Meldungen zufolge wurden bei der Terror-Tat mindestens zwei Menschen getötet. Die Täter flüchteten, einige Kilometer weiter sollen ebenfalls Schüsse gefallen sein. Inzwischen ist von einer Festnahme die Rede. Die deutschen Nachrichtensender n-tv und WELT berichten bereits live, auch das mehr in den Video-Bereich gehende Bild.de ist mit einer Live-Sendung bereits on air.

Das Erste und das ZDF haben den Vorfall in ihren stündlichen Nachrichten thematisiert. RTL kündigt nun an, nachmittags um 15 Uhr eine «RTL Aktuell»-Sondersendung mit Peter Kloeppel auszustrahlen. Weitere Details waren einem Tweet der Pressestelle des Senders noch nicht zu entnehmen.

Auch wenn sich Das Erste und das ZDF dazu noch nicht geäußert haben, ist davon auszugehen, dass die Sender am Abend um 20.15 und 19.20 Uhr einen «Brennpunkt» und ein «ZDF spezial» zu dem Geschehen ins Programm aufnehmen.

Update, 15.10 Uhr: Sat.1 wird am Nachmittag eine ganz kurze Sondersendung ausstrahlen und dafür «Auf Streife - Die Spezialisten» kurz unterbrechen. Der Start der News ist für 15.18 Uhr geplant, erklärte der Sender via Twitter. Auch um 18.50 Uhr plant Sat.1 ein News-Special im TV.
09.10.2019 14:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112774
Manuel Weis

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

RTL Aktuell Brennpunkt ZDF spezial Auf Streife - Die Spezialisten

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis