►   zur Desktop-Version   ►

Hach, schmacht, schluchz: «Ein Schloss am Wörthersee» kommt zurück

RTLplus wird die Familienserie ab Anfang Oktober als Wiederholung zurück auf die Mattscheiben bringen.

Eine tragende Rolle in der Serie ...

... spielte zudem Manfred Lehmann, bestens bekannt als deutsche Synchronstimme von Bruce Willis.
Der Spartensender RTLplus gestattet es dem Fernsehpublikum, den Tag der deutschen Einheit auf besonders rührselig-frohgelaunte Weise zu feiern. Denn ab dem 3. Oktober zeigt RTLplus als Eventprogrammierung noch einmal alle 34 Folgen der österreichischen Familienserie «Ein Schloss am Wörthersee». Am 3. Oktober strahlt der Sender ab 11.10 Uhr zehn Folgen am Stück aus, am 4. Oktober folgen ebenfalls ab 11.10 Uhr erneut zehn Episoden des Formats, in dessen ersten zwei Staffeln Roy Black die Hauptrolle übernahm. Die restlichen 14 Episoden zeigt RTLplus bald darauf.

Am Abend des 3. Oktobers steht bei RTLplus dann ein «Vermisst»-Marathon an: Um 20.15 Uhr steht ein Special an, das sich den kniffligsten Fällen der Vermisstensucherin Sandra Eckardt annimmt. Ab 21.10 Uhr gehen dann noch drei reguläre Folgen über den Äther. Diese stammen, wie auch das Special, aus dem Jahr 2015.

«Ein Schloss am Wörthersee» ist eine Produktion der Lisa Film GmbH und wurde von Erich Tomek erdacht. In Deutschland lief die Serie erstmals ab Oktober 1990, und zwar bei RTL – als der Sender noch RTL plus hieß. Zu den Gaststars in dem Format zählen unter anderem Marijke Amado, Drafi Deutscher, Falco, Nina Hagen, die Wildecker Herzbuben, Udo Jürgens, Harald Juhnke, die Kessler-Zwillinge, Hildegard Knef, Telly Savalas, Werner Schulze-Erdel, Georg Thomalla und Klausjürgen Wussow.
08.09.2019 18:29 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111951
Sidney Schering

super
schade

79 %
21 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Vermisst Ein Schloss am Wörthersee

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis