►   zur Desktop-Version   ►

Eva Longoria inszeniert Film über scharfe Cheetos

Der «Desperate Housewives»-Star verfilmt das Leben des Ex-Hausmeisters, der mit einer Snackidee reich wurde.

Ein scharfer Maissnack als Symbol für den amerikanischen Traum: Dadurch, dass die zur PepsiCo gehörende Snackmarke Cheeots eine besonders würzige Variante namens 'Flamin' Hot' einführte, stiegen die Einnahmen deutlich an. Und das hatten die Köpfe hinter dem Knabberartikel einem Hausmeister zu verdanken: Richard Montanez, der Sohn eines mexikanischen Einwanderers, schlug seinen Chefs bei Frito-Lay die pikante Sorte vor. Damals schienen Cheetos kurz vor dem Aus zu stehen, aber durch die Einführung der scharfen Version konnte dies abgewendet werden. Montanez stieg ebenfalls auf und wurde vom Hausmeister zum Manager.

Eva Longoria wird diese Geschichte ins Kino bringen: Laut 'The Hollywood Reporter' wurde der «Desperate Housewives»-Star angeheuert, um das schon länger in Entwicklung befindliche Montanez-Biopic «Flamin' Hot» zu inszenieren. Es wird von Fox Searchlight und Franklin Entertainment produziert. Produzent DeVon Franklin und Executive Producer Samuel Rodriguez wirken ebenfalls mit.

Das Drehbuch stammt von Lewis Colick («Charlie St. Cloud»). Longoria arbeitet derzeit an ihrem Kino-Regiedebüt, einer Bürocomedy namens «24-7». Sie inszenierte bereits einige Serienepisoden, darunter Folgen von «Grand Hotel», «The Mick», «Black-ish», «Jane the Virgin» und «Devious Maids». Als Produzent war sie auch an «John Wick» beteiligt. Vor der Kamera war sie zuletzt unter anderem als Gaststar bei «Empire» zu sehen.
27.08.2019 13:02 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111751
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Desperate Housewives Flamin' Hot Charlie St. Cloud 24-7 Grand Hotel The Mick Black-ish Jane the Virgin Devious Maids John Wick Empire

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis