►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Lethal Weapon»

Sat.1 zeigte zwischen Mitte Mai und Anfang August die dritte Staffel von «Lethal Weapon». Quotenmeter.de blickt auf die Zuschauerzahlen.

Sat.1 hat sich den Dienstag für Lizenzware freigehalten – und die dritte und letzte Staffel von «Lethal Weapon» mit «McGyver» im Schlepptau ausgestrahlt, zuletzt nach einer Doppelfolge des kreativen Problemlösers. Der Dienstag stand also ganz im Zeichen der Reboots. Allerdings waren die Werte der Serienverfilmung des Kino-Klassikers aus dem Jahr 1987 nicht mit Erfolg gesegnet.

Schon zur Premiere der dritten Runde am 14. Mai schalteten nur 1,53 Millionen Zuschauer ein, was einen Marktanteil von 5,3 Prozent beim Gesamtpublikum zur Folge hatte. Damit lag man 0,5 Prozentpunkte unter dem Sat.1-Schnitt. In der Zielgruppe sah es noch weitaus düsterer aus: Nur 454.000 Zuschauer bedeuteten einen mageren Marktanteil von 5,1 Prozent. Zum Vergleich: Bei den Werberelevanten rechnen wir mit einem Mittelwert von 7,9 Prozent – also war durchaus sehr viel Luft nach oben zu beklagen.

In der Folgewoche sah es bei allen Zuschauern ab drei Jahren nicht besser aus: Der Marktanteil stagnierte bei 5,3 Prozent. Immerhin in der Zielgruppe ging es auf 6,4 Prozent Marktanteil rauf. Immer noch klar im roten Bereich, aber wenigstens weitaus besser als in der Vorwoche. Mit der zweiten Juni-Ausgabe am 11. Juni ging die Reichweite dann allerdings rapide in den Keller: Nur noch 1,27 Millionen Zuschauer schalteten um 21.15 Uhr ein. Der Marktanteil ging auf schlechte 4,3 Prozent herunter; in der Zielgruppe reichten 475.000 Zuschauer nur für schwache 5,3 Prozent.

Ab dem 18. Juni stellte Sat.1 die Ausstrahlung auf Doppelfolgen um, somit gab es jeweils um 21.15 Uhr und 22.15 Uhr frische «Lethal Weapon»-Ware zu sehen. Den Werten half das nur bedingt: Beim Gesamtpublikum reichten 1,30 bzw. nur 1,21 Millionen nur für Marktanteile von 4,9 bzw. 5,9 Prozent. Damit blieb man auch hier klar unterhalb des Senderschnitts. In der Zielgruppe waren ebenfalls nur schlechte 6,0 bzw. 6,5 Prozent Marktanteil zu holen. Damit blieb man auch hier weit entfernt vom Mittel.

Am 25. Juni erreichte man dann das Staffeltief: Mit nur 1,03 Millionen Zuschauern konnte man nur mit Ach und Krach die Millionenmarke knacken. Miese 4,1 Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern ab drei Jahren standen auf der Uhr und damit erzielte man den niedrigsten Marktanteil der Staffel. In der Zielgruppe reichten schwache 365.000 Zuschauer für nur 4,8 Prozent Sehbeteiligung – auch hier Negativrekord. Anfang Juli riss man dann zum ersten Mal die Millionenmarke, denn mit 974.000 und 987.000 Zuschauern stand eine Null vor dem Komma. Am 16. Juli war dann das Allzeittief erreicht, denn mit 970.000 Zuschauern ab drei Jahren erreichte man so wenige Fans wie nie zuvor.

Am 23. Juli hagelte es dann allerdings zwei positive Rekorde: Mit 1,13 Millionen Zuschauern erreichte man 6,1 Prozent Marktanteil und damit eine so hohe Sehbeteiligung wie während der ganzen Staffel nicht. Auch in der Zielgruppe hatte man Gutes zu vermelden: Mit 8,0 Prozent Marktanteil knackte man das erste Mal überhaupt während der dritten Staffel den Senderschnitt. Allerdings tröstet das nicht über die Tatsache hinweg, dass die dritte und letzte Runde von «Lethal Weapon» alles andere als ein Erfolg war. Mit durchschnittlich 1,22 Millionen Zuschauern ab drei Jahren konnte nur ein deutlich unterdurchschnittlicher Marktanteil von 5,5 Prozent generiert werden. In der Zielgruppe reichten 0,45 Millionen Zuschauer für nur 6,2 Prozent Marktanteil. Sat.1 dürfte nicht allzu traurig darüber sein, dass FOX der Serie den Stecker zog.
08.08.2019 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111316
Fabian Neveling

super
schade


Artikel teilen


Tags

Lethal Weapon McGyver

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Nr27
08.08.2019 19:00 Uhr 1
Zu meiner eigenen Überraschung hat mir die Staffel richtig gut gefallen. Scott war ein guter Ersatz für Crawford und die Drehbuch-Autoren haben sich IMHO mit seiner Story sogar noch mehr Mühe gegeben (auch wenn sie natürlich nicht klischeefrei war). Vor der Staffel hätte ich das wirklich nicht gedacht, aber ich ärgere mich jetzt richtig über die Absetzung. Ich hätte das gerne weiterhin angeschaut ...
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis