►   zur Desktop-Version   ►

Starzplay gibt weiter gehörig Gas

Unter anderem kaufte der Dienst eine Serie, die in Amerika bei Prime Video läuft.

Der Dienst Starzplay, der bei den Amazon Prime Channels um deutsche Kunden buhlt, hat sich weitere Serienformate gesichert. Konkret geht es um «The Feed», eine Serie, die in Amerika bei Amazon Prime läuft. Zwar gibt es noch kein Ausstrahlungsfenster für die Serie in der Bundesrepublik, nun aber immerhin eine Heimat. In der Serie geht es um Gedankenübertragung der Zukunft. Über Implantate können Emotionen oder Erinnerungen sofort an andere Menschen übertragen werden. Ein junges Paar, Tom und Kate, wollen dieser Abhängigkeit entkommen – by the way ist genau dieser Tom der Erfinders des „Feeds“. Gefährlich wird es, als jemand beginnt, über den Feed die Gedanken der Leute anzuzapfen…

Ebenfalls seine Heimat bei Starzplay gefunden hat eine britische Serie der BBC: «Baptiste» ist ein Weiterdreh des Erfolgs «The Missing». Erzählt wird die Geschichte des Ermittlers Julien Baptiste, der sich auf Vermisstenfälle spezialisiert hat. Ein neuer Fall führt ihn ins Rotlichtmilieu von Amsterdam.

Starzplay machte schon jüngst Schlagzeilen durch Serienzukäufe. Der Kanal hat mittlerweile starke Serien wie «Killing Eve», «Pennywoth» oder «Catch-22» im Angebot.
23.07.2019 11:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110925
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Feed Baptiste The Missing Killing Eve Pennywoth Catch-22

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis