►   zur Desktop-Version   ►

«Moulin Rouge»-Regisseur Baz Luhrmann verfilmt Elvis' Leben

Nach «Bohemian Rhapsody» und «Rocketman» kündigt sich noch ein Rock-Biopic an. Derzeit wird nach dem geeigneten Hauptdarsteller für den Elvis-Film gesucht.

Musiker-Biopics sind wieder groß im Kommen. Nachdem schon das Wirken des Queen-Frontsängers Freddie Mercury in Form von «Bohemian Rhapsody» auf die große Leinwand gelang und Elton Johns Leben als Grundlage für «Rocketman» diente, kündigt nun Baz Luhrmann einen Film über Elvis Presley an. Laut 'Deadline Hollywood' hat der «Moulin Rouge»- und «Der große Gatsby»-Regisseur bereits eine Vorauswahl für die Rolle des King of Rock'n'Roll getroffen und Kameratests mit ihnen gedreht. Kommende Woche soll die endgültige Entscheidung gefällt werden.

Im Rennen befinden sich Harry Styles («Dunkirk»), Miles Teller, der Star aus «Whiplash» und dem «Footloose»-Remake, Ansel Elgort («Das Schicksal ist ein mieser Verräter», «Baby Driver») sowie Austin Butler. Butler ist aktuell im Kino in «The Dead Don't Die» zu sehen, demnächst tritt er in Quentin Tarantinos «Once Upon a Time in Hollywood» auf. Fest steht derweil schon, dass Tom Hanks Presleys Manager Colonel Tom Parker spielen wird.

Luhrmann wird nicht bloß auf dem Regiestuhl sitzen, sondern hat auch gemeinsam mit Craig Pearce das Drehbuch verfasst. Das Elvis-Projekt ist Luhrmanns erster Film seit dem Leonardo-DiCaprio-Vehikel «Der große Gatsby» von 2013. Danach drehte er die kostspielige Netflix-Serie «The Get Down» über die Geburtsstunde des Hip Hop.
02.07.2019 14:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110450
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Bohemian Rhapsody Rocketman Moulin Rouge Der große Gatsby Dunkirk Whiplash Footloose Das Schicksal ist ein mieser Verräter Baby Driver The Dead Don't Die Once Upon a Time in Hollywood The Get Down

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter